Fussball

Argentinien mit WM-Härtetests gegen Italien und Spanien

SID
Argentinien testet vor der WM 2018 in Russland u.a. gegen Spanien

Vize-Weltmeister Argentinien startet mit zwei echten Härtetests ins WM-Jahr. Lionel Messi und Co. treffen am 23. März in Basel/Schweiz auf die nicht für das Turnier Russland qualifizierten Italiener und bestreiten vier Tage später in Madrid gegen Spanien ein weiteres Duell mit einem ehemaligen Weltmeister. Dies bestätigte Verbandspräsident Claudio Tapia.

Die erste Phase der eigentlichen WM-Vorbereitung werden die Argentinier laut Tapia im eigenen Land absolvieren und mit einem Test gegen einen noch nicht benannten Gegner am 30. Mai in Buenos Aires abschließen. Anschließend geht es zum WM-Trainingslager nach Barcelona. Für den 8. Juni ist ein abschließendes Länderspiel geplant, ehe das WM-Quartier in Bronnizy, rund 50 Kilometer südöstlich von Russlands Hauptstadt Moskau, bezogen wird.

Das Team von Trainer Jorge Sampaoli, das nach langem Zittern erst am letzten Eliminatorias-Spieltag sein WM-Ticket gelöst hatte, startet am 16. Juni gegen Island ins WM-Turnier und hat in der Gruppe D noch Kroatien (21. Juni) und Nigeria (26. Juni) als Vorrundengegner. Für Messi, der im Juni 31 Jahre alt wird, dürfte die Endrunde in Russland nach dem verlorenen Finale 2014 gegen Deutschland die letzte Chance auf den WM-Titel sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung