Serbien: Nationaltrainer Muslin muss gehen

SID
Montag, 30.10.2017 | 19:25 Uhr
Mladen Krstajic spielte eins beim FC Schalke 04

Der serbische Fußballbund hat sich überraschend vom Erfolgstrainer Slavoljub Muslin getrennt und den ehemaligen Bundesliga-Profi Mladen Krstajic zum Interimscoach ernannt. Dies teilte der Verband am Montag mit. Muslin hatte die Serben seit 2016 betreut und sich mit ihnen direkt und souverän für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

Die Trennung sei in "beiderseitigem Einvernehmen" erfolgt, hieß es von Seiten des Verbandes.

Der 64-jährige Muslin ließ durchblicken, dass sich der Verband in seine Aufgabengebiete als Trainer eingemischt haben soll. So soll es Vorgaben gegeben haben, welche Spieler der Coach für die Endrunde 2018 nominieren soll.

Wer Muslins Nachfolge antritt, ist unklar. Der ehemalige Schalker und Bremer Krstajic wird das Team aber nur bei den kommenden Länderspielen gegen China (10. November) und Südkorea (14. November) betreuen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung