Fussball

Italien im Endspurt auch ohne Belotti

SID
Andrea Belotti verletzte sich im Spiel des FC Turin gegen Hellas Verona

Italiens Nationaltrainer Giampiero Ventura muss im Endspurt der WM-Qualifikation ohne Stürmer Andrea Belotti vom FC Turin auskommen. Die Verletzung des 23-Jährigen am rechten Knie aus dem Punktspiel am vergangenen Sonntag gegen Hellas Verona (2:2) hat sich als mehrfacher Bänderriss herausgestellt.

Durch die anstehende Zwangspause von vier Wochen fehlt Belotti der Squadra Azzurra in den letzten beiden Gruppenspielen gegen Mazedonien (Fr., 20.45 Uhr im LIVETICKER) und in Albanien (Mo., 20.45 Uhr im LIVETICKER) und auch in den möglichen Playoffs im November.

Italien rangiert im Rennen der Europa-Gruppe G um die Teilnahme an der WM-Endrunde 2018 in Russland drei Punkte hinter Spitzenreiter Spanien auf Platz zwei. Der Vorsprung auf den Tabellendritten Albanien beträgt vor den abschließenden zwei Gruppenspielen sechs Zähler.

Belotti ist für die Duelle mit Mazedonien und Albanien schon der vierte Ausfall beim Ex-Weltmeister. Zuvor hatte Ventura bereits Absagen von Marco Verratti, Lorenzo Pellegrini und Daniele De Rossi erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung