"Argentinien ohne Messi nur Durchschnitt"

Von SPOX
Samstag, 05.11.2016 | 15:43 Uhr
Ohne Messi läuft bei Argentinien nichts
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Im Zuge der WM-Qualifikation konnte Argentinien alle drei Spiele gewinnen, in denen Lionel Messi auf dem Platz stand. Hingegen konnte in den sieben Spielen ohne den Barcelona-Star nur ein Sieg eingefahren werden. Auf dieses Faktum verweist Juan Roman Riquelme, ehemaliger Spieler der Albiceleste.

Argentinien trifft in den nächsten Qualifikations-Spielen auf Brasilien und Kolumbien. Riquelme hat eine klare Meinung zu den bevorstehenden Duellen.

"Lasst uns hoffen, dass sich Messi nicht verletzt", äußert er sich gegenüber FIFA.com, um anzufügen: "Sollte er das tun, kann jedes Team Argentinien schlagen. Wir haben den besten Spieler der Welt. Es ist daher logisch, dass wenn Messi spielt, wir ein starkes Team haben. Ohne ihn sind wir nur Durchschnitt."

Erlebe die WM-Quali in Südamerika Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Riquelme stellt Messi den Dreh- und Angelpunkt seines Heimatlandes dar: "Als ich sagte, dass wir nur durchschnittlich sind, wenn er sich verletzt, sagten alle, ich wäre negativ. Aber wenn er sich dann wirklich verletzt und wir keine Punkte holen, fleht jeder, dass er zurückkommt."

"Es geht immer um Messi. Wir glauben an ihn. Er ist einzigartig. Er hat uns schon einige Male in Finals geführt, was nicht leicht ist", lobt der 38-Jährige weiter.

Der Gefahr, die von Neymar ausgehen wird, ist sich der ehemalige Barca-Spieler ebenso bewusst: "Wir haben die Möglichkeit, Brasilien zu schlagen und Selbstvertrauen zu tanken. Aber es wird nicht leicht, denn über 90 Minuten wird Neymar dagegen halten, genauso wie Messi."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung