Bayern-Star wird bei Spiel in Luxemburg zur Pause ausgewechselt

Robben gibt Entwarnung

SID
Sonntag, 13.11.2016 | 22:09 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Genau ein Jahr nach seinem letzten Länderspiel stand Arjen Robben wieder für die Niederlande auf dem Platz. Im WM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg erzielte der Star des FC Bayern den Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung, bevor er ausgewechselt wurde.

"Ich denke nicht, dass es sich um eine ernsthafte oder längere Verletzung handelt. Ich wollte weiterspielen, aber in solch einem Moment mussst du deinem Verstand folgen", sagte Robben, der nach einem Sprint einen Krampf im Oberschenkel gespürt hatte. Deutliche Kritik übte er an den Platzverhältnissen: "An einigen Stellen stand ich im Matsch. Das darf auf diesem Niveau nicht passieren."

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Durch zwei Tore von Memphis Depay wendete die Elftal eine Blamage ab und siegte mit 3:1. Chanot hatte zum 1:1 ausgeglichen.

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung