Montag, 10.10.2016

Roberto Mancini könnte Nachfolger von Gareth Southgate werden

Mancini als England-Coach im Gespräch

Nach dem Skandal um Sam Allardyce ist der englische Fußball auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung für den Posten des Nationaltrainers. Einer der Kandidaten soll Roberto Mancini sein, der England aus seiner Zeit als Trainer von Manchester City noch gut kennt.

Gareth Southgate startete seine Zeit als Interimstrainer der englischen Nationalmannschaft mit einem 2:0-Sieg gegen Malta. Allerdings soll der 46-Jährige den Posten nur bis Ende des Jahres bekleiden, deshalb ist der englische Verband auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung.

Diese könnte laut Quotidiano Sportivo Roberto Mancini sein. Der Italiner weilte demnach am vergangenen Samstag auf Einladung der FA beim WM-Qualifikationsspiel gegen Malta im Londoner Wembley-Stadion. Mehrere italienische Medien berichten, dass dort erste Vertragsdetails besprochen wurden, auch wenn dies von der FA zunächst verneint wurde.

Erlebe die WM-Quali Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Quotidiano Sportivo berichtet weiter, dass Mancini, von 2009 bis 2013 Trainer von Manchester City, als Trainer der Three Lions drei Millionen Euro Jahresgehalt kassieren soll. Da bereits in den nächsten Tagen eine Entscheidung über den neuen Nationaltrainer getroffen werden soll, wird spekuliert, ob der Italiener Interimstrainer Southgate womöglich schon vor den abschließenden Länderspielen gegen Schottland (11. November) und Spanien (15. November) ablöst.

Roberto Mancini im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.