Gianluigi Buffon bereitet sich auf Rücktritt vor

Buffon: "Casillas ein Signal für mich"

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 06.10.2016 | 09:10 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Italien gegen Spanien war in den letzten Jahren auch immer das Duell Gianluigi Buffon gegen Iker Casillas. Der Spanier ist nun weg - eine Warnung für den Italiener.

In der WM-Qualifikation sehen sich Spanien und Italien am Donnerstagabend, nicht dabei sein wird Iker Casillas (20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER). Der Spanier rutschte in den letzten Jahren Stück für Stück ab. Eine Warnung, so Gianluigi Buffon auf der anderen Seite.

Erlebe die WM-Quali Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Das ist ein Signal für mich," so der 38-jährige Italiener. "Das Leben als Sportler ist so. Erst ist man Protagonist und irgendwann nur noch Zuschauer. Darauf muss ich vorbereitet sein", meint Buffon.

Trotz großer Erfahrung sei er noch immer "sehr nervös" vor dem Duell mit Spanien. Er habe "Adrealin im ganzen Körper", da zwei Mannschaften mit "starker Mentalität" aufeinandertreffen würden.

Gianluigi Buffon im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung