Mittwoch, 12.10.2016

Gao Hongbo zieht Konsequenzen aus Usbekistan-Pleite

Chinas Nationaltrainer Gao zurückgetreten

Gao Hongbo ist als Trainer der chinesischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Der 50-Jährige zog damit die Konsequenzen aus der bitteren 0:2 (0:0)-Niederlage in der WM-Qualifikation am Dienstag in Usbekistan. Mit nur einem Punkt aus vier Spielen sind die Chinesen Schlusslicht ihrer Qualifikationsgruppe.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das niedrige Leistungsniveau der chinesischen Nationalmannschaft steht in starkem Kontrast zu den Plänen der Verbandsführung. Zuletzt hatte diese ihre Absicht unterstrichen, die WM-Endrunde 2030 ausrichten zu wollen. Auch Staatspräsident Xi Jinping sieht im Fußball großes Potenzial für das 1,3-Milliarden-Einwohner-Land. Chinesische Klubs verstärkten sich auch deshalb mit etlichen europäischen und südamerikanischen Stars.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Alle Infos zur chinesischen Nationalmannschaft


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.