Ancelotti schwärmt von Verratti

Von Ben Barthmann
Dienstag, 11.10.2016 | 13:46 Uhr
Carlo Ancelotti zeigt sich voll des Lobes über Ventura und Verratti
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Carlo Ancelotti ist nicht nur Trainer des FC Bayern München sondern auch Italiener. Er glaubt an das Nationalteam und setzt dabei besonders auf Marco Verratti von Paris Saint-Germain.

In der Länderspielpause bleibt für Carlo Ancelotti Zeit, sich dem italienischen Nationalteam zu widmen. Bei der Gazzetta dello Sport sprach er Neu-Nationaltrainer Giempiero Ventura sein Vertrauen aus.

"Natürlich hatten sie Probleme gegen Maezedonien, aber sie haben gekämpft und trotzdem gewonnen. Das ist das was zählt in so einer Periode der Veränderungen", so der Trainer des FC Bayern München.

Hochachtung vor Verratti

Ancelotti glaubt trotz Gruppengegner Spanien an eine Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland: "Sie können nochmal gegen Spanien um alles spielen. Und dann gibt es immer noch die Playoffs."

Erlebe die WM-Qualifikation Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Besondere Hoffnung setzt er auf Marco Verratti. Der junge Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain hat es dem Coach angetan: "Seine Stärke ist eine starke Persönlichkeit."

Fehler wie gegen Mazedonien seien da normal: "Er liebt es, Risiko zu gehen, auch das ist eine Stärke. Er ist so selbstbewusst. Man sollte ihn jetzt nicht kreuzigen, manche Dinge sind Teil des Spiels. Er wird mit Erfahrung besser werden und seine Fehler limitieren."

Marco Verratti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung