Attacke im Interview - Schäfer suspendiert

SID
Mittwoch, 07.09.2016 | 21:22 Uhr
Winfried Schäfer steht bei Jamaika vor dem Aus
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Das Aus von Winfried Schäfer als Nationaltrainer Jamaikas rückt offenbar näher. Im abschließenden Gruppenspiel der vierten Runde in der WM-Qualifikation gegen Haiti saß der frühere Bundesliga-Coach bereits nicht mehr auf der Bank der Jamaikaner, die keine Chance mehr auf die Teilnahme an der finalen Runde hatten.

Laut Angaben des jamaikanischen Verbandes JFF ist Schäfer vorerst suspendiert worden, weil er einem Kameramann im laufenden TV-Interview mit Jamaikas Teammanager Roy Simpson das Kabel herausgezogen haben soll. Bis zum Abschluss der Untersuchung des Vorfalls ist der bisherige Assistent Miguel Coley für das Team verantwortlich. Gegenüber der Tageszeitung "Jamaica Observer" zeigte sich Schäfer "überrascht" von den Vorwürfen.

Jamaika hatte am vorletzten Spieltag der ersten Gruppenphase durch ein 0:2 in Panama die letzte Chance auf die WM-Teilnahme verspielt, der öffentliche Druck auf Schäfer war dadurch gewachsen. "Ich habe noch einen Vertrag bis 2018. Ich werde bleiben und ein neues Team aufbauen", sagte Schäfer danach.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Schäfer, der zuvor bereits die Nationalmannschaften von Kamerun und Thailand trainiert hatte, hatte die Jamaikaner im Juli 2013 übernommen und mit den Karibik-Kickern 2014 die Karibik-Meisterschaft gewonnen. Zur zweiten Endrunden-Teilnahme bei einer WM nach 1998 reichte es aber nicht.

Sein größter Erfolg war das Erreichen des Finales beim Gold Cup 2015, dem Kontinental-Wettbewerb von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik. Die Schäfer-Schützlinge unterlagen Mexiko 1:3. Im Halbfinale hatten die Reggae Boyz Gastgeber USA mit Trainer Jürgen Klinsmann 2:1 bezwungen.

Winfried Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung