Norwegen-Kapitän Per Ciljan Skjelbred warnt vor DFB-Team

Skjelbred mit großem Respekt vor Deutschland

SID
Samstag, 03.09.2016 | 19:30 Uhr
Per Ciljan Skjelbred hat das DFB-Team in den höchsten Tönen gelobt
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Norwegens Mannschaftskapitän Per Ciljan Skjelbred hat vor dem Auftakt der WM-Qualifikation am Sonntag (20.45 Uhr im LIVETICKER) großen Respekt vor Weltmeister Deutschland geäußert. "Wir wissen, dass Deutschland überragend ist, egal, welcher Spieler kommt. Ich hoffe, dass wir ihnen trotzdem Probleme bereiten können, wir sind jedenfalls sehr motiviert", sagte Skjelbred am Samstag.

Der Mittelfeldspieler vom Bundesligisten Hertha BSC warnte seine Kollegen. "Wir müssen aufpassen, Deutschland ist sehr gut mit dem Ball, sie spielen gerne zwischen die Ketten", sagte er. Norwegen, die Nummer 50 der Welt, sei aber "ein guter Gegner. Ich hoffe nur, dass die Jungs die Ruhe bewahren." Ob der zuletzt angeschlagene Skjelbred selbst helfen kann, sollte sich nach einem letzten Test im Abschlusstraining am Samstagnachmittag entscheiden. Nationaltrainer Per-Mathias Høgmo äußerte sich jedoch zuversichtlich.

Erlebe die WM-Quali in Europa und Südamerika Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch der umstrittene Coach lobte den Gegner in höchsten Tönen. "Deutschland ist Weltmeister und war die beste Mannschaft bei der EURO, sie haben Weltklassespieler auf jeder Position, eine großartige Fußballkultur und in der Bundesliga eine großartige Liga. Für uns ist das die größtmögliche Herausforderung", sagte er.

Høgmo strebt in den drei Auftaktspielen in Gruppe C gegen Deutschland, Aserbaidschan und San Marino sechs Punkte an, wie er lächelnd versicherte. Die drei möglichen Zähler gegen die DFB-Elf schreibt er dabei im Vorfeld nicht ab. Die 0:1-Niederlage der Deutschen in der EM-Qualifikation in Dublin gegen Irland etwa habe bewiesen, "dass im Fußball nichts unmöglich ist. Wir haben viel Tempo in der Mannschaft und viele spannende Spieler vorne, die Deutschland bestrafen können."

Alle Infos zur WM-Qualifikation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung