Brasilien marschiert - Argentinien patzt

Von SPOX
Mittwoch, 07.09.2016 | 06:00 Uhr
Neymar erzielte das entscheidende 2:1 für Brasilien
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Mit einem 2:1-Sieg gegen Kolumbien feiert Brasilien den zweiten Dreier in Folge und kämpft sich so in der südamerikanischen WM-Qualifikation auf Platz zwei vor. Argentinien und Chile müssen dagegen Punktverluste verkraften, Uruguay siegt deutlich.

Uruguay - Paraguay 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Cavani (18.), 2:0 C. Rodriguez (42.), 3:0 Suarez (45.+1, FE), 4:0 Cavani (54.)

  • Uruguay sprang mit einem deutlichen 4:0-Erfolg gegen das Nachbarland Paraguay auf Tabellenplatz eins.
  • Die komplette Sturmreihe bestehend aus Christian Rodriguez, Luis Suarez und Edinson Cavani konnte sich in die Schützenliste eintragen. PSG-Angreifer Cavani traf sogar doppelt.
  • Paraguay stagnierte durch die Pleite auf Rang sechs. Der Rückstand auf den fixen Qualiplatz vier beträgt jedoch weiterhin nur einen Zähler, da auch die direkte Konkurrenz patzte.

Venezuela - Argentinien 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Juanpi (35.), 2:0 Martinez (53.), 2:1 Pratto (58.), 2:2 Otamendi (83.)

  • Bei Argentinien fehlte fast die komplette Offensivreihe. Sowohl Messi als auch Higuain und Agüero standen nicht im Kader.
  • Das war in der ersten Halbzeit auch zu merken, nach dem 0:2 wachte der Vize-Weltmeister aber auf und antwortete prompt in Person von Lucas Pratto, der sein erstes Länderspieltor erzielte.
  • Die Gastgeber hatten nach dem Ausgleich durch Otamendi in der Schlussphase noch die große Chance zum ersten Sieg in der laufenden Qualifikation. Mikel Villanueva traf aber nur den Pfosten.

Erlebe die WM-Qualifikation Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Chile - Bolivien 0:0

  • Chile enttäuschte beim Heimspiel gegen Bolivien. Das 0:0 bedeutet, dass der Copa-America-Sieger weiterhin nicht wirklich auf Touren kommt und auf Rang sieben stagniert.
  • Auch Bolivien hilft das Remis nicht weiter. Die Qualifikationschancen des Außenseiters sind verschwindend gering.

Brasilien - Kolumbien 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Miranda (2.), 1:1 Marquinhos (36., Eigentor), 2:1 Neymar (74.)

  • Brasilien feierte einen wichtigen 2:1-Sieg gegen einen direkten Konkurrenten und schob sich an Kolumbien, Ecuador und Argentinien vorbei auf Platz zwei.
  • Die Selecao war Herr im eigenen Haus und ging früh durch Miranda in Führung. Der Treffer resultierte aus einer Ecke. In der Folge scheiterte Neymar mehrfach am starken Ospina.
  • Der Ausgleich Kolumbiens kam dann wie aus dem Nichts. Einen Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Marquinhos unglücklich ins eigene Netz.
  • Dann schlug jedoch Neymar zu und sicherte den Sieg. Für ihn war es bereits das 48. Länderspieltor im 71. Spiel für die Selecao. Damit ist der Star des FC Barcelona nun gleichauf mit Zico auf Rang Vier.

Peru - Ecuador 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Cueva (19, FE), 1:1 Achillier (31.), 2:1 Tapia (78.)

Rote Karte: Arroyo (90.+3)

  • Peru um Paulo Guerrero agierte nicht wie der Vorletzte der Gruppe und setzte die Gäste früh und aggressiv unter Druck. Der Treffer zum 1:0 war nur folgerichtig.
  • In einer hektischen Schlussphase gelang Renato Tapia von Feyenoord nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Achillier bei einem Gewühl im Strafraum der Siegtreffer.
  • Ecuador muss Brasilien in der Tabelle vorbeiziehen lassen und ist nun bereits seit vier Spielen sieglos, während Peru sechs Punkte Rückstand auf Rang fünf vorweist.

Die südamerikanische WM-Quali in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung