wird geladen

Der Wahnsinn im RE-LIVE

Von SPOX
Mittwoch, 09.07.2014 | 12:37 Uhr
Deutscher Jubel nach einem Tor: An diesem Abend kein seltener Anblick
© getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Serie A
Lazio -
FC Turin
Championship
Reading -
Cardiff
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Des einen Freud - des anderen Leid. Selten passte der Spruch besser zu einem Spiel. Deutschlands Torrausch stürzt Brasilien in tiefe Trauer, das DFB-Team begeistert dagegen wie nie zuvor. Das ganze Fußballfest zum Nachlesen im RE-LIVE.

Direkt nach Abpfiff ließen die Brasilianer ihren Emotionen - wie bei der Hymne vor der Partie - freien Lauf, nachdem sie sie zuvor 90 Minuten unterdrückten. Dem Schock während des Spiels folgte die Trauer nach dem Abpfiff.

Es waren die wohl schwersten Minuten in den Fußballkarrieren der brasilianischen Spieler. David Luiz versuchte sich mit tränenden Augen am Spielfeldrand den Reportern zu stellen. Mehr als die Bitte nach Vergebung an das Volk Brasiliens bekam er allerdings nicht heraus. Nach Erklärungen suchten die Spieler nach dem 1:7-Debakel vergebens.

"So ein Spiel wünscht man keiner Mannschaft"

Auf der anderen Seite herrschte beim deutschen Team kein tosender Freudentaumel. Schließlich konnte man sich 60 Minuten auf den Sieg einstellen. Christoph Kramer reagierte ehrlich auf die Frage, ob nach 45 Minuten schon alles gelaufen sei: "Wenn du mit 5:0 in die Halbzeit gehst, wäre alles andere gelogen." Spiegelbild deutscher Selbstsicherheit, Spielfreude und an diesem Tag auch fußballerischer Klasse, die man auf diesem Niveau nur selten gesehen hat.

Sportlich fair versuchte das DFB-Team die Brasilianer nach dem Spiel zu trösten: "Mitgefühl hat man auf jeden Fall. So ein Spiel wünscht man keiner Mannschaft. Man kann das nachvollziehen" sagte Mats Hummels.

Mit nur einem Spiel sind die schwächeren Auftritte gegen Ghana, die USA und Algerien vergessen - der Titel nur noch ein Spiel entfernt. Aber was genau ist in diesen 90 Minuten eigentlich passiert? Der Reihe nach:

11. Minute, 1:0 durch Thomas Müller

LIVE: Deutschland spielt einen Konter über Müller und Khedira schwach zu Ende. Die folgende Ecke schlägt Kroos an den langen Pfosten. Klose blockt David Luiz weg, sodass Thomas Müller komplett blank steht und den Ball volley mit der rechten Innenseite ins Tor schiebt. 1:0 für Deutschland!

RE-LIVE: Nach einem so vielversprechenden Beginn der Brasilianer folgt die Ernüchterung: Thomas Müller holt die Selecao auf den Boden der Tatsachen. Das Publikum und die Spieler der Selecao wirken geschockt, als hätte man keine 80 Minuten mehr Zeit, das Spiel noch zu drehen. Es ist das erste Tor, das Deutschland gegen eine brasilianische Mannschaft bei einer WM erzielt. Hätte man früher gewusst, wie leicht das gehen kann...

Nachbericht: Bekanntschaft mit der Urgewalt

23. Minute, 2:0 durch Miroslav Klose

LIVE: Da ist der Rekord! Und das spielen die Deutschen klasse aus: Müller schneidet von rechts in den Sechzehner, wird dabei von Marcelo verfolgt. Kroos spielt Müller den Ball in den Fuß, der lässt ihn am Elfmeterpunkt klasse auf Klose prallen. Marcelo geht das Ganze viel zu schnell und Klose trifft im Nachschuss zum 2:0 - sein 16. Treffer bei einer Weltmeisterschaft!

RE-LIVE: Mit diesem Tor ist nicht nur Ronaldos Rekord, sondern auch der Wille der Brasilianer gebrochen. Sie ergeben sich praktisch ihrem Schicksal. Vorlagengeber Müller findet dabei viele lobende Worte an den "alternden" Rekordtorschützen: "Miroslav Klose ist ein unermüdlicher Arbeiter und Teamplayer. Was den Rekord angeht, bin ich ihm auf den Fersen, sonst wäre ich falsch hier. Noch ist er vorne, hat aber auch altersmäßig gefühlt 20 Jahre Vorsprung".

24. Minute, 3:0 durch Toni Kroos

LIVE: Was ist hier los? Unbedrängt schickt Özil Lahm auf Rechtsaußen, der legt den Ball flach in den Rücken der Abwehr. Müller trifft den Ball nicht richtig - kein Problem, Toni Kroos steht am langen Pfosten und haut den Ball mit dem linken Fuß in die linke untere Ecke. 3:0 - in Worten drei zu null für Deutschland! Kroos selbst scheint davon überrascht zu sein und schlägt die Hände übers Gesicht.

RE-LIVE: Die brasilianische Gegenwehr scheint schon jetzt erloschen zu sein. Völlig ohne Bedrängnis agieren die Deutschen. Die Brasilianer stehen viel zu weit von den Gegenspielern weg und das DFB-Team spielt den Angriff wie im Training zu Ende - wobei selbst im Training besser verteidigt werden sollte.

25. Minute, 4:0 durch Toni Kroos

LIVE: Bitte einmal kneifen! Brasilien ist völlig von der Rolle, Deutschland spielt so entfesselt wie schon lange nicht mehr. Fernandinho verliert den Ball in der eigenen Hälfte an den überragenden Kroos, der spielt den Ball in den Strafraum auf Khedira, der wiederum auf Kroos prallen lässt. Die Brasilianer rennen vogelwild im Strafraum herum und Kroos schiebt den Ball zum 4:0 ein - und das nach 25 Minuten, unglaublich!

RE-LIVE: Die Fans sind konsterniert, Deutschlands Spielfreude ist nicht aufzuhalten und auch Christoph Kramer weiß nicht wie ihm geschieht: "Was vom 2:0 bis zum 4:0 passiert ist, war wie im Film. Wir konnten es kaum noch glauben, weil alles so schnell ging. Wir haben uns angeguckt und gefragt: Was ist hier gerade los?"

29. Minute, 5:0 durch Sami Khedira

LIVE: Jetzt fehlen hier die Superlative, um das zu beschreiben. Khedira schickt Özil in den Strafraum und wie schon beim 4:0 spielen die Deutschen den Doppelpass im gegnerischen Sechzehner. Dieses Mal schiebt Khedira den Ball mühelos in die Ecke. So leicht kann Fußball sein.

RE-LIVE: Vier Tore in sechs Minuten - Deutschland spielt sich in einen Rausch und schaltet danach erst einmal einen Gang runter. Auch für Mats Hummels ist es schwer nachzuvollziehen, was zuvor passiert ist: "Erklären kann man das nicht. Wir haben in diesen Minuten jeden Pass richtig gespielt. Wie wir vor den Toren den Ball nochmal quergelegt haben, Chapeau vor den Jungs, darauf kommen nicht viele."

69. Minute, 6:0 durch Andre Schürrle

LIVE: Wieder einmal kombinieren sich die deutschen über die rechte Seite durch, wieder verzögert Lahm das Zuspiel in die Mitte, bis sich die Mitspieler positioniert haben. Nach dem Querpass an den Fünfer können Schürrle oder Müller unbedrängt einschieben. Schürrle ist einen Tick schneller am Ball und erzielt sein zweites Turniertor.

RE-LIVE: Wer nach den sehr ordentlichen Anfangsminuten der Brasilianer in der zweiten Halbzeit noch an das größte Wunder der Fußballgeschichte geglaubt hatte, wurde jetzt jäh enttäuscht. Brasilien ist tot, Deutschland hat das Buch endgültig geschlossen. Wieder ist es ein Tor, dem ein Pass im gegnerischen Strafraum vorausgeht, aus kurzer Distanz erzielt. Für die DFB-Elf mittlerweile nur noch Routine. Im Stadion brechen nun alle Dämme und Trainer Scolari handelt wenigstens einmal an diesem Abend richtig: Er nimmt Fred, den die Massen als Sündenbock auserkoren haben, inmitten der Stadiondurchsage des Treffers vom Feld. So erspart er seinem Angreifer wenigstens den blanken Zorn und ein gellendes Pfeifkonzert der Fans.

Einzelkritik: Das gibts nur einmal

79. Minute, 7:0 durch Andre Schürrle

LIVE: Schürrle kommt aus halblinker Position an den Ball. Schuss mit links, aus der Drehung, mit schlechtem Winkel zum Tor. In acht von zehn Fällen landet so ein Versuch im Oberrang. Diesmal zischt der Ball in den linken Winkel.

RE-LIVE: Sieben zu Null. Die Statistiker haben schnell den höchsten deutschen WM-Sieg zur Hand, das 8:0 gegen Saudi-Arabien vor zwölf Jahren. Aber das hier ist Brasilien, ein WM-Halbfinale in der Höhle des Löwen. Der Abend verkommt endgültig zu einer Grotesken. "Solch ein Ergebnis hat es in einem WM-Halbfinale noch nicht gegeben. Das ist uns bewusst, aber mehr auch nicht. Man sollte das Ergebnis nicht zu hoch hängen", sagt Löw. Schürrle hat nun als Joker schon drei Tore bei diesem Turnier erzielt und darf sogar von der Torjägerkanone träumen.

90. Minute, 7:1 durch Oscar

LIVE: Marcelo schickt Oscar auf die Reise, Mertesacker hebt einfach mal den Arm und bleibt hinter der Mittellinie stehen. Oscar umkurvt Neuer und trifft an Boateng vorbei zum 1:7.

RE-LIVE: Was ist das jetzt? Die ebenso viel wie falsch zitierte "Ergebniskosmetik"? Ein Lichtblick in dunkelster brasilianischer Nacht? Wohl eher: Ein unbedeutendes Stück Statistik. Kurz danach ist Ende, in Brasilien brechen alle Dämme, Deutschland steht nicht nur im Finale, sondern dürfte nach dieser Vorstellung auch nicht mehr aus der Favoritenrolle rauskommen.

Brasilien - Deutschland: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung