Fussball

Ausschreitungen in Buenos Aires

SID
Ausschreitungen nach dem WM-Finale: In Buenos Aires gab es mehrere Verletzte
© getty

In Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires ist es nach dem WM-Finale gegen Deutschland (0:1 nach Verlängerung) zu Ausschreitungen gekommen.

Nach Angaben örtlicher Medien griffen Randalierer eine friedlich feiernde Fangruppe an, zerstörten Schaufenster und brachen in ein Theater ein.

Die eingreifende Polizei wurde von den Störenfrieden mit Steinen beworfen und musste Tränengas einsetzen. 20 Beamte wurden verletzt, mindestens 60 Randalierer festgenommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung