Das Duell der Enttäuschten

SID
Freitag, 11.07.2014 | 10:45 Uhr
Luiz Felipe Scolari muss seine Mannschaft wieder aufbauen
© getty
Advertisement
Ligue 1
Live
St. Etienne -
Monaco
Championship
Live
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Live
FC Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai

Im Duell der Enttäuschten treffen Brasilien und die Niederlande am Samstag im Spiel um Platz 3 (Sa., ab 21.55 Uhr im LIVE-TICKER) aufeinander. Lust auf die Begegnung hat keiner.

Für Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari ist es eine lästige Pflicht, der niederländische Bondscoach Louis van Gaal würde am liebsten gar nicht mehr antreten: Auf das Duell der Enttäuschten um Platz drei bei der WM verspüren die Protagonisten überhaupt keine Lust. Und sie halten mit ihrer Meinung über das Spiel am Samstag in Brasilia auch nicht hinterm Berg.

Van Gaal ging nach der Halbfinalniederlage gegen Argentinien (2:4 i.E.) sogar noch einen Schritt weiter. Er fordert die Abschaffung. "Das Spiel um Platz drei sollte nicht ausgetragen werden. Das sage ich seit zehn Jahren. Es kann nur ein Finale geben, und in dem muss es darum gehen, Champion zu werden", begründete der 62-Jährige seine ablehnende Haltung.

Kollege Scolari formulierte es ein bisschen diplomatischer. "Wir Trainer und die Spieler stehen bei der Verbandsführung bis zum Ende der WM in der Pflicht. Unser erstes Ziel war es, bis ins Finale zu kommen. Das haben wir nicht geschafft. Jetzt spielen wir nur noch um einen viel kleineren Traum", sagte er vor dem bedeutungslosen Spiel.

"Kann mir gestohlen bleiben"

Van Gaal dagegen sprach seinen Spielern aus dem Herzen. "Nur der Titel zählt. Der dritte Platz kann mir gestohlen bleiben", sagte Arjen Robben. Van Gaal kritisierte derweil auch noch den Weltverband FIFA wegen des Spielplans: "Wir haben einen Tag weniger Zeit zur Vorbereitung als unser Gegner, das ist kein Fair Play."

Für den ehemaligen Bayern-Coach ist es vor seinem Wechsel auf die Trainerbank von Manchester United die Abschiedsvorstellung als Chef der Niederländer. Trotz aller Kritik an der Austragung des Spiels möchte sich van Gaal aber nicht mit einer Niederlage verabschieden: "Das Schlimmste ist, dass man eventuell zweimal in Folge verliert. Und dass man ein Turnier, das so toll war, vielleicht als Loser beendet."

Nach dem Debakel im Halbfinale gegen Deutschland (1:7) steht auch den brasilianischen Spielern nicht der Sinn danach, sich von ihren Landsleuten erneut zu blamieren. Aber: "Es ist schwierig, sich auch emotional auf dieses Spiel einzustimmen. Ich habe immer betont, dass wir nur ein einziges Ziel haben, den Titel. Zweiter, Dritter, Vierter, das ist uns egal", sagte Kapitän Thiago Silva. Außenverteidiger Marcelo fügte an: "Für Brasilien hat der dritte Platz praktisch keinen Wert."

"Die Welt ist nicht untergegangen"

Zur besseren Stimmung im Estadio Nacional in der brasilianischen Hauptstadt soll der Besuch des verletzten Superstars Neymar (Fraktur im Querfortsatz des dritten Lendenwirbels) beitragen. Nach der historischen Demütigung im Halbfinale will sich der Rekordweltmeister zumindest erhobenen Hauptes von seinen Fans verabschieden.

"Das ist zwar auf keinen Fall das Spiel, das wir spielen wollten. Aber wir müssen jetzt Kraft dafür finden. Die Welt ist nicht untergegangen", appellierte Hulk an seine Mitspieler. Thiago Silva, der nach seiner Gelbsperre wieder auflaufen wird, erinnerte zudem daran, dass man mit "Stolz das gelbe Trikot vertreten" müsse.

In welcher Aufstellung die Selecao antritt, ließ Scolari offen. Es ist nicht unwahrscheinlich das der brasilianische Coach und van Gaal den Spielern Einsatzzeit gönnen, die bisher noch keine große Rolle gespielt haben. Sicher ist nur: Es ist ein Spiel, das keiner will.

Die WM 2014 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung