Fussball

Susic verlängert Vertrag

SID
Safet Susci beliebt weiterhin Trainer von Bosnien-Herzegowina
© getty

Bosnien-Herzegowinas Nationaltrainer Safet Susic hat seinen Vertrag trotz des frühen WM-Ausscheidens überraschend verlängert. Der Verband FSBIH band den ehemaligen Profi bis 2016, Nahziel ist die Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich.

Die Mannschaft um den ehemaligen Wofsburger Edin Dzeko war nach Niederlagen gegen Argentinien und Nigeria in der Vorrunde ausgeschieden.

Nach zum Teil heftiger Kritik an Susic war erwartet worden, das der auslaufende Kontrakt nicht verlängert werden würde. Für den Verband überwog aber offenbar die Tatsache, dass Susic der erste Trainer ist, der eine Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina zu einer WM-Endrunde geführt hat.

Die WM im Datencenter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung