Fussball

Suarez-Sperre "undurchsichtig"

SID
Luis Suarez wurde nach seiner Biss-Attacke vier Monate gesperrt
© getty

Die internationale Fußball-Spielergewerkschaft FIFPro hat die viermonatige Sperre gegen den Uruguayer Luis Suarez als "undurchsichtig" kritisiert. Der Stürmer war wegen eines Bisses gegen den Italiener Giorgio Chiellini vom Disziplinarausschuss des Weltverbandes FIFA von "allen fußballerischen Aktivitäten" gebannt worden, genau diese Formulierung sei aber wenig präzise.

Der englische Fernsehsender BBC vermeldete zudem, dass der Fußball-Bann auch rechtlich nur schwer durchzusetzen sei. Klar ist, dass Suarez weder spielen noch mit seinem Klub FC Liverpool trainieren darf. Auch ein Stadionbesuch ist dem 27-Jährigen in dieser Zeit nicht erlaubt. Gegen einen Medizincheck für einen möglichen Wechsel zum FC Barcelona hat die FIFA dagegen laut eigener Aussage nichts.

Die WM im Datencenter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung