Ribéry kommt nicht zum Viertelfinale

SID
Mittwoch, 02.07.2014 | 00:37 Uhr
Franck Ribery wird nicht zum Viertelfinale reisen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Frankreichs derzeit verletzter Superstar Franck Ribéry wird nicht nach Brasilien reisen, um die Équipe Tricolore im WM-Viertelfinale gegen Deutschland in Rio de Janeiro anzufeuern.

"Ribéry ist mit seiner Familie in den Ferien und erholt sich", sagte Noël Le Graët, Präsident des französischen Fußball-Verbandes FFF, der Nachrichtenagentur AFP.

Le Graët hatte Ribéry zuvor zu dem Klassiker im Maracana eingeladen. "Unser Präsident hat Franck, Steve Mandanda und Clément Grenier eingeladen zu kommen", sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps am Dienstag: "Ich weiß nicht, ob sie zusagen, aber ich würde mich freuen. Es liegt an ihnen, aber es ist gut, dass der Präsident gefragt hat."

Laut Le Graët steht die Antwort von Mandanda und Grenier noch aus. Ribéry hatte genau wie Torwart Mandanda (Olympique Marseille) und Grenier (Olympique Lyon) zunächst im französischen 23er-Kader für das Turnier in Brasilien gestanden. Das Trio musste seine WM-Teilnahme aber verletzungsbedingt absagen.

Die WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung