Fussball

"Chancen nicht verschlechtert"

SID
Nach seinem Tor gegen Algerien will Andre Schürrle gegen Frankreich in die Startelf
© getty

Andre Schürrle hofft im Viertelfinale gegen Frankreich auf seinen ersten WM-Einsatz in der deutschen Startelf.

Er sei "mit der Einstellung nach Brasilien gekommen, jedes Spiel von Anfang an zu machen und nicht auf der Bank sitzen zu wollen", sagte der 23-Jährige dem "kicker".

Schürrle hatte im Achtelfinale gegen Algerien (2:1 n.V.) nach seiner Einwechslung das wichtige 1:0 erzielt. "Meine Chancen, dass es am Freitag von Beginn an klappt, haben sich sicher nicht verschlechtert", sagte er.

Gegen Frankreich (Fr., 18.00 Uhr im LIVE-TICKER) erwartet Schürrle ein Duell auf Augenhöhe. "Die Franzosen haben eine große individuelle Klasse, allen voran mit Benzema. Aber diese Klasse haben wir auch", sagte der Angreifer des FC Chelsea: "Natürlich haben wir den Anspruch weiterzukommen, aber ich glaube nicht, dass man gegen Frankreich von einer Pflichtübung sprechen kann."

Alle Infos zum WM-Viertelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung