Viele deutsche Elemente

Von Stefan Rommel und Andreas Lehner
Donnerstag, 03.07.2014 | 15:45 Uhr
Erfolg schweißt zusammen: 2014 präsentiert sich Frankreich als Einheit
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
FIFA Club World Cup
Live
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Live
Groningen -
PSV
Coupe de la Ligue
Live
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian -
Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Nach dem eher schwachen Spiel gegen Algerien muss die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Frankreich (Fr., 18 Uhr im LIVE-TICKER) eine bessere Leistung abrufen, um zum vierten Mal in Folge ins Halbfinale der WM einzuziehen. Die Franzosen waren das beste Team der Gruppenphase, zeigten zuletzt aber auch Schwächen. In vielen Details ähnelt die Equipe Tricolor sogar der DFB-Auswahl.

Spielweise und Personal:

Im Großen und Ganzen lassen sich einige Parallelen zwischen Frankreich und der deutschen Mannschaft erkennen. Die Franzosen vertrauen bei der WM wie die DFB-Auswahl einem 4-3-3-System.

Die Ausrichtung orientiert sich an den beiden grundlegenden Stärken der französischen Mannschaft: Der ungeheuren Körperlichkeit im defensiven Mittelfeld und in der Abwehr und der Geschwindigkeit im Offensivbereich mit zwei Flügelspielern und einem enorm stark mitspielenden zentralen Angreifer.

Dabei sind die Franzosen prinzipiell eine Mannschaft, die agiert und durchaus über viel Ballbesitz kommt. Allerdings haben Les Bleus auch kein Problem damit, dem Gegner den Ball zu überlassen, um dann aus einer engmaschigen Ordnung heraus den Ball schnell vor das gegnerische Tor zu bringen.

Die Defensivreihe ist - ganz anders als die der deutschen Mannschaft mit ihren vier gelernten Innenverteidigern - bestens austariert. Mathieu Debuchy über rechts und Patrice Evra über die linke Seite sind defensiv aufmerksam und machen in der Offensivbewegung jede Menge Dampf. Besonders Debuchy hat sich in den Spielen bisher als Antreiber auf seiner Seite hervorgetan.

In der Innenverteidigung werden wieder Raphael Varane und Mamadou Sakho erwartet. Beides großgewachsene Spieler, stark in der Luft und körperlich sehr robust. Wobei Varane in der Spieleröffnung einige Schwächen gezeigt hat und Sakho bisweilen zu einigen unkontrollierten Aktionen neigt.

Im Zusammenspiel haben die Vier bisher aber überzeugt, ebenso wie Torhüter Hugo Lloris. Der hatte bisher noch nicht zu viele Chancen, sein unbestrittenes Können zu zeigen. Dafür hatte Frankreich bisher zu wenige Drucksituationen zu bestehen. Lloris ist ein Baustein, dessen Form bei der WM immer noch schwer einzuschätzen ist.

Im defensiven Mittelfeld ist Yohan Cabaye der Taktgeber auf der zentralen Position. Der Mittelfeldspieler von Paris St.-Germain hat im internationalen Vergleich nicht den ganz großen Namen, er ordnet das Spiel seiner Mannschaft aber zuverlässig und pflichtbewusst. Cabaye ist kein Spieler für die Galerie, aber auf seine Art das Herzstück der Equipe Tricolor.

Flankiert wird er von Paul Pogba und Blaise Matuidi auf den Halbpositionen. Pogba ist ein freies Gelenk mit vielen Freiheiten und unkonventionellen Läufen in der Offensive. Der Juve-Star paart Eleganz mit Dynamik und stößt gerne bis in den gegnerischen Strafraum mit vor.

Matuidi ist das Laufwunder, körperlich unglaublich präsent und in der Lage, dem Gegner im wahrsten Sinne des Wortes auch mal weh zu tun.

In der Offensive ist Karim Benzema der Fixpunkt und der mit Abstand torgefährlichste Spieler der Franzosen (drei Tore). Benzema hat seine starke Form der angelaufenen Saison konserviert und ist mit der kompletteste Angreifer aller verbliebenen Teams. Über die Außen werden Mathieu Valbuena (rechts) und Antoine Griezmann erwartet. Beide starke Dribbler mit ordentlichem Zug zum Tor und hervorragenden Flanken.

Seite 1: Spielweise und Personal

Seite 2: Die Stärken

Seite 3: Die Schwächen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung