Fussball

11.000 Euro pro Nacht

SID
Hat Ronaldinho das Geschäftemachen von Sepp Blatter gelernt?
© getty

Keinen Platz im WM-Kader, aber dennoch von der Weltmeisterschaft profitieren: Brasiliens Ronaldinho bietet auf einem Internet-Marktplatz für Vermietung von Unterkünften sein Luxus-Haus in einem Vorort Rio de Janeiros für 11.303 Euro an - pro Nacht. Ein ganzer Monat, also die Dauer der Endrunde kostet mal eben 335.480 Euro.

Für die stolze Summe darf man fünf Schlafzimmer, sechs Bäder, einen Swimmingpool, eine Sauna und sogar eine kleine Bühne für Shows nutzen - alles auf üppige 1000 Quadratmeter inklusive Grünfläche verteilt.

"Ein wunderschönes Haus, in dem ich tolle Erfahrungen mit meinen Freunden und meiner Familie gemacht habe", schrieb der Spielmacher vom amtierenden Libertadores-Cup-Sieger Atletico Mineiro, der heute in Belo Horizonte lebt, am Freitag bei Facebook.

Ronaldinho war - ebenso wie die Alt-Stars Kaka und Robinho - von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari nicht in den Kader der Seleçao berufen worden.

Die WM-Gruppen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung