Fussball

Klose: "Südamerikaner klar im Vorteil"

SID
Miroslav Klose liegt bei WM-Enrunden noch ein Tor hinter Ronaldo
© getty

Deutschlands Rekordtorjäger Miroslav Klose sieht die Nationalmannschaft wegen der ungewohnten Bedingungen in Brasilien nur als Außenseiter auf den WM-Titel. Zum Auftakt des Turniers wird er nach eigener Aussage vollkommen fit sein.

"Die Südamerikaner sind ganz klar im Vorteil, weil sie die Bedingungen kennen", sagte Stürmer von Lazio Rom: "Ich habe mit einigen Kollegen in Italien gesprochen. Die haben mir erzählt, dass sie beim Confed-Cup schon nach 20 Minuten nicht mehr wussten, woher sie die Luft nehmen sollten. Das ist ein ganz anderes Fußballspiel als hier."

Eine Chance auf den Titel habe das DFB-Team aber allemal. "Grundsätzlich spielen fünf, sechs Mannschaften um den Titel. Da gehört auch viel Glück dazu", erklärte Klose, der in seinem letzten Turnier als Nationalspieler den WM-Rekord des noch ein Tor vor ihm liegenden Brasilianers Ronaldo brechen will: "Mit einem Tor gleiche ich aus, mit zwei Toren wäre ich alleine vorne. Aber nicht nur das treibt mich an. Ich hoffe, dass ich das eine oder andere Tor machen kann, aber an oberster Stelle steht immer die Mannschaft."

Deutschland vs. Ronaldo: Tickets fürs WM-Spiel bei Viagogo

Vollkommen fit

Nach eigener Auskunft wird Klose bis zum WM-Auftakt in Brasilien vollkommen fit sein. "Ich gehe davon aus, dass ich beim Turnier bei 100 Prozent bin", sagte der 35-Jährige, der von Ende März bis Anfang Mai verletzungsbedingt ausgefallen war.

"Es geht mir sehr gut, ich bin auf einem sehr guten Weg", betonte der Angreifer: "Die Fitnesstrainer kennen mich gut und wissen genau, was ich brauche. Alles läuft in den richtigen Bahnen."

Die deutsche Gruppe im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung