Fussball

Ronaldo kritisiert Regierung

SID
Ronaldo empfindet die Verzögerungen in der Vorbereitung als unnötig
© getty

Legende Ronaldo hat die Regierung für die zahlreichen Verzögerungen bei den Vorbereitung für die WM (12. Juni bis 13. Juli) verantwortlich gemacht.

"Diese Verzögerungen bei den Arbeiten an der Infrastruktur sind wirklich eine Schande für unsere Leute" sagte der WM-Rekordtorschütze in einem Interview mit dem Magazin "Valor" und attackierte die aktuelle Regierung.

"Die Menschen sollten verstehen: Es liegt an der Regierung. Die Regierung, die sie selbst gewählt haben. Es hat nichts mit Fußball oder der Weltmeisterschaft zu tun", sagte Ronaldo, der Teil des WM-Organisationskomitees ist.

Die Gruppenphase der WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung