DFB-Legende glaubt an Deutschland

Eckel: DFB im engsten Favoritenkreis

SID
Montag, 31.03.2014 | 18:40 Uhr
Die drei goldenen, deutschen Fußball-Generationen. Stellvertretend: Horst Eckel, Bernd Hölzenbein und Pierre Littbarski.
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

54er-Weltmeister Horst Eckel zählt die Auswahl des DFB bei der WM in Brasilien zum engsten Favoritenkreis. "Im Fußball kann man nie etwas voraussagen, aber unsere Mannschaft kann ganz vorne mitspielen", sagte der 82-Jährige.

"Ich traue unserer Mannschaft sehr viel zu. Wenn wir Glück haben, dann können wir sogar nochmal Weltmeister werden."

Das Klub-Idol des 1. FC Kaiserslautern gehörte als damals 22-Jähriger zur legendären deutschen Nationalmannschaft, die 1954 im WM-Finale gegen Ungarn das "Wunder von Bern" schaffte. Neben Eckel lebt von der Weltmeister-Elf nur noch der Kölner Hans Schäfer.

WM 2014: Spielplan & Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung