Eckel: DFB im engsten Favoritenkreis

SID
Montag, 31.03.2014 | 18:40 Uhr
Die drei goldenen, deutschen Fußball-Generationen. Stellvertretend: Horst Eckel, Bernd Hölzenbein und Pierre Littbarski.
© getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

54er-Weltmeister Horst Eckel zählt die Auswahl des DFB bei der WM in Brasilien zum engsten Favoritenkreis. "Im Fußball kann man nie etwas voraussagen, aber unsere Mannschaft kann ganz vorne mitspielen", sagte der 82-Jährige.

"Ich traue unserer Mannschaft sehr viel zu. Wenn wir Glück haben, dann können wir sogar nochmal Weltmeister werden."

Das Klub-Idol des 1. FC Kaiserslautern gehörte als damals 22-Jähriger zur legendären deutschen Nationalmannschaft, die 1954 im WM-Finale gegen Ungarn das "Wunder von Bern" schaffte. Neben Eckel lebt von der Weltmeister-Elf nur noch der Kölner Hans Schäfer.

WM 2014: Spielplan & Termine

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung