Donnerstag, 27.03.2014

Eröffnungsspiel in Sao Paulo bestätigt

Probleme laut Blatter "gelöst"

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat Sao Paulo als Austragungsort für das WM-Eröffnungsspiel am 12. Juni bestätigt. "Die Probleme in Sao Paulo sind gelöst, wir können dort das Eröffnungsspiel spielen", sagte der Schweizer während des 38. Kongresses der Europäischen Fußball-Union.

Sepp Blatter hegt keine Bedenken gegen Sao Paulo als Austragungsort
© getty
Sepp Blatter hegt keine Bedenken gegen Sao Paulo als Austragungsort

In der neu gebauten Arena für 68.000 Zuschauer, deren Eigentümer der SC Corinthians ist, spielt Gastgeber Brasilien gegen Kroatien. Der Bau des 300 Millionen Euro teuren Stadions war Ende November 2013 ins Stocken geraten, nachdem zwei Arbeiter durch einen umgestürzten Kran ums Leben gekommen waren. Zudem hatte die Dachkonstruktion bei dem Unglück Schaden genommen.

Mit Blick auf die Fertigstellung des Stadions sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke in Rio, er habe "vollstes Vertrauen" in die zuständige Baufirma, "dass sie das Stadion pünktlich zum Eröffnungsspiel abliefert". Das Stadion wird am 15. April an die FIFA übergeben. Insgesamt sechs WM-Spiele sind in der "Arena Corinthians" vorgesehen.

Auch die Finanzierung temporärer WM-Aufbauten für den Standort Sao Paulo scheint gesichert. Valcke sagte, er sei "sehr zuversichtlich", dass man am Freitag eine Lösung verkünden könne. Bislang hatte sich Eigentümer-Verein Corinthians geweigert, die Kosten für die Errichtung von Presse- und VIP-Zelten zu tragen.

Die WM 2014 im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.