Brasilianische Medien berichten von zahlreichen Mängeln

Neuer Ärger um deutsches WM-Quartier

SID
Montag, 24.03.2014 | 09:33 Uhr
Oliver Bierhoff zeigte sich kürzlich optimistisch, dass das deutsche WM-Quartier rechzeitig fertig wird
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Verdrecktes Trinkwasser, Stromausfälle und Mängel auf der Baustelle: Nach einem Besuch im WM-Quartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft veröffentlichte die brasilianische Tageszeitung "Folha de Sao Paulo" gleich mehrere Problemfelder für Einheimische und zugereiste Bauarbeiter im Fischerdorf Santo André und dem Luxusresort Campo Bahia.

"Außer der Arbeitsplätze haben wir keinen weiteren Nutzen. Unsere Angst ist, dass die Zurschaustellung unseres Dorfes die Art, wie wir leben, verändert und die Leute hier ihre Freiheit verlieren", äußerte sich der 41 Jahre alte Seemann José Borges gegenüber der "Folha". Allein die 200 "Gastarbeiter" haben den 800-Seelen-Ort schon umgekrempelt.

Andere Probleme sind dagegen schon alt, wie das oft nach Regenfällen mit Schlamm vermischte Trinkwasser aus Brunnen und die ständigen Stromausfälle. Die Einheimischen fürchten zudem die vermutlich nun einsetzende Immobilienspekulation.

"In zehn Jahre werden die Ärmeren unter uns hier nicht mehr leben können und in Favelas ins benachbarte Porto Seguro und Cabrália ziehen", prophezeit Jonas Santana, Besitzer eines kleinen Ladens.

Kein Mittagessen für Arbeiter

Auch die Arbeitsbedingungen auf der nahen Baustelle im von einer deutschen Unternehmergruppe neu erschaffenen Wohnkomplex sind Anlass für Kritik. Der "Folha"-Reporter berichtet von Arbeitern ohne Schutzhelm und Sicherheitsgurten bei Dacharbeiten. Motorsägen werden ohne Handschuhe und in Flip-Flops statt Schuhen mit Stahlkappen gehandhabt.

Ein Teil der Handwerker wartet angeblich vergeblich auf das versprochene Mittagessen und sei gezwungen, sich selbst gekochten Proviant in Margarine-Schachteln aus der Unterkunft mitzubringen. Das bereitgestellte Wasser sei zudem gelblich-trüb.

"Alles läuft im Rahmen der Gesetze. Ich habe dazu nichts zu sagen", wird Tobias Junge, einer der deutschen Verantwortlichen vor Ort, zitiert.

Zuletzt hatte es auch geheißen, dass es vor Ort Probleme mit Handy- und Internet-Verbindungen gäbe, was auch die Medien-Berichterstattung aus Campo Bahia erschweren würde. Laut Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sollen diese aber bis spätestens 7. Juni, wenn sich der DFB-Tross in Frankfurt/Main Richtung Brasilien aufmacht, behoben werden.

Die WM 2014 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung