Nach erneuten Todesfällen in Manaus

Partieller Baustopp an WM-Arena

Von Marco Heibel
Montag, 16.12.2013 | 09:34 Uhr
Die WM-Arena in Manaus ist nicht die erste Baustelle in Brasilien, wo es zu einem tragischen Todesfall kam
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach dem Tod zweier Arbeiter binnen 24 Stunden an der Arena da Amazonia in Manaus hat ein brasilianisches Gericht einer öffentlichen Klage stattgegeben und einem Teil-Baustopp zugestimmt. In dem Stadion sollen im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 vier Spiele stattfinden, darunter das Vorrundenduell zwischen England und Italien.

Wie die Nachrichtenagentur "dpa" berichtet, wurden vorläufig Arbeiten in großer Höhe untersagt, nachdem am Freitag ein 22-Jähriger einem Sturz vom 35 Meter hohen Stadiondach zum Opfer gefallen war. Wenige Stunden später war ebenfalls in Manaus ein 49-jähriger Arbeiter an einem Herzinfarkt gestorben.

Nun drohen mehrere Gewerkschaften in Brasilien mit einem Streik, falls sich die Arbeitsbedingungen in Manaus nicht verbessern sollten. Einige Bauarbeiter in Curitiba sollen wegen verspäteter Lohnzahlungen bereits in den Ausstand getreten sein.

Zeitdruck erschwert Sicherheit

Nach Einschätzung der Industrie- und Baugewerkschaft im Bundesstaat Amazonas vernachlässigen die Bauherren der WM-Arenen auf mehreren Stadion-Baustellen die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund des Zeitdrucks.

Gewerkschaftspräsident Cicero Custodio erklärte: "Es ist eine alte Debatte, aber die Verantwortlichen ignorieren uns. Seit Langem warnen wir vor den schlechten Arbeitsbedingungen am Stadion und dem großen Risiko, vor allem bei der Arbeit in der Nacht."

Der WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung