Unterschrift erst im neuen Jahr

Capello verlängert Vertrag in Russland

SID
Montag, 23.12.2013 | 20:15 Uhr
Fabio Capello wird die Russen wohl zur Heim-WM 2018 führen
© getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags inkl. aller Sonntagsspiele
Primera División
Live
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Live
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Live
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Fabio Capello (67) bleibt auch nach der WM 2014 Trainer der russischen Fußball-Nationalmannschaft. Wie Russlands Sportminister Witali Mutko am Montag der Nachrichtenagentur "R-Sport" mitteilte, wird der Italiener in Kürze einen neuen Vertrag unterschreiben.

Capello, der seit Sommer 2012 im Amt ist, hat die Sbornaja nach zwei verpassten WM-Teilnahmen erfolgreich nach Brasilien geführt. Dort trifft er mit seinem Team auf Belgien, Südkorea und Algerien.

"Alle Fragen sind geklärt, nichts kann mehr dazwischenkommen", sagte Mutko, ohne jedoch Vertragsdetails bekannt zu geben. Wahrscheinlich ist, dass Capello bis zur WM 2018 in Russland bleiben wird.

Unterschreiben wird Capello laut Mutko "nach Neujahr". Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, denenzufolge Capello als Vereinscoach beim englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur den gefeuerten André Villas-Boas beerben könnte.

"Geld ist nur ein Diskussionspunkt, aber nicht der wichtigste", hatte Capello zuletzt gesagt. Mit einem bisherigen Jahressalär von geschätzt fünf Millionen Euro netto gehört der Star-Trainer, der unter anderem England, Real Madrid, Juventus Turin und den AC Mailand geführt hatte, zu den bestbezahlten Nationaltrainern der Welt.

Fabio Capello im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung