Dienstag, 05.11.2013

Preisaufschläge von über 1000 Prozent

Brasilianische Fluglinien verklagt

Die Verbraucherschutzzentrale in Brasilien hat eine Sammelklage gegen fünf nationalen Fluggesellschaften aufgrund von Preiswucher eingereicht.

Fußball-Fans müssen sich zur Wm 2014 auf teure Flugtickets einstellen
© getty
Fußball-Fans müssen sich zur Wm 2014 auf teure Flugtickets einstellen

Die Verbraucherschutzzentrale in Brasilien hat eine Sammelklage gegen die fünf nationalen Fluggesellschaften Azul, Gol, Oceanair, TAM und Avianca eingereicht. Es geht um Preiswucher bei den inländischen Flügen während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Teilweise seien die Preise für Flugtickets um über 1300 Prozent gestiegen. Die Klage wurde beim Bundesgericht in Rio de Janeiro eingereicht.

Die Kunden, die bereits Flugtickets zu überteuerten Preisen gekauft haben, sollen entschädigt werden. Hin- und Rückflüge von Rio nach São Paulo am 12. Juni, dem Tag des Eröffnungsspiels, kosten beispielsweise 2393 Real (807 Euro). Normal sei ein Durchschnittspreis von 250 Real (84 Euro).

600.000 Touristen nach Brasilien

Die Airlines entgegneten, dass die Flüge der günstigeren Kategorien zur WM-Zeit schon gebucht seien. Bei der WM-Endrunde werden mehr als drei Millionen Zuschauer erwartet, davon 600.000 Touristen.

Die brasilianische Regierung will dafür sorgen, dass zusätzlich Flüge und Routen während der WM für Entlastung sorgen sollen. Dies kündigte am Montag der für Flugbewegungen zuständige Minister Wellington Moreira Franco an.

Alles zur WM-Qualifikation


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.