Falcao leitet den Sieg ein

Kolumbien gewinnt in Belgien

SID
Donnerstag, 14.11.2013 | 23:37 Uhr
Radamel Falcao hat in der WM-Qualifikation neun Tore für Kolumbien erzielt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Radamel Falcao hat Kolumbien im Duell zweier WM-Teilnehmer zum Sieg über Belgien geführt. In Brüssel setzten sich die Kolumbianer am Donnerstagabend 2:0 (1:0) gegen die Roten Teufel durch, die erstmals im Jahr 2013 verloren.

Tore: 1:0 Falcao (51.), 2:0 Ibarbo (66.)

Eigentlich hätte das Spiel ein erster ernsthafter Test für Belgiens Trainer Marc Wilmots werden sollen. Weil Bayern Münchens Verteidiger Daniel van Buyten kurzfristig mit einer Grippe passen musste und Nicolas Lamberts sowie Vincent Kompany schon vorher ausfielen, war seine Defensive jedoch geschwächt.

Kolumbien versuchte das auszunutzen, indem sie die Belgier extrem früh unter Druck setzten und den Spielaufbau früh störten. Dadurch wurden sie jedoch für Konter über die schnellen Eden Hazard, Kevin De Bruyne und Christian Benteke anfällig.

Mondragon kehrt zurück

Der mittlerweile 42 Jahre alte Ex-Kölner Faryd Mondragon musste in seinem ersten Länderspiel nach mehr als drei Jahren Pause mehrmals eingreifen.

In der zweiten Halbzeit zahlten sich dann die frühen Attacken der Kolumbianer aus. James Rodriguez schickte seinen Teamkollegen vom AS Monaco, Radamel Falcao, der sich gegen Schlussmann Simon Mignolet durchsetzte und das 1:0 besorgte (51.).

Rodriguez war auch am zweiten Treffer von Victor Ibarbo von Cagliari Calcio entscheidend beteiligt, der das Spiel entschied (66.).

Kolumbien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung