Montag, 18.11.2013

Wegen Neymars angeblicher Schauspielerei

Scolari wettert gegen Mourinho

Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari hat nach dem 5:0-Sieg der Selecao gegen Honduras heftige Kritik an Jose Mourinho geübt. Der Chelsea-Trainer hatte Brasiliens Stürmerstar Neymar Schauspielerei vorgeworfen. Auch an den Blues ließ der 65-Jährige kein gutes Haar.

Luiz Felipe Scolari: "Ich war von der Art und Weise meines Abgangs bei Chelsea gekränkt"
© getty
Luiz Felipe Scolari: "Ich war von der Art und Weise meines Abgangs bei Chelsea gekränkt"

"Mourinho weiß, dass er früher oder später mit Chelsea auf Barcelona treffen könnte, darum bringt er die Medien bereits jetzt gegen Neymar auf", sagte Scolari dem "Guardian" und zeigte sich "enttäuscht", weil "er wirklich nicht zu solchen Mitteln greifen müsste. Aber vielleicht weiß er, dass Neymar nun auf dem gleichen Level wie Ronaldo und Messi ist."

Auch für Mourinhos Klub FC Chelsea, bei dem er selbst in der Saison 2008/09 ein unglückliches Intermezzo als Trainer hatte, hatte Scolari nur tadelnde Worte übrig: "Ich war von der Art und Weise meines Abgangs bei Chelsea gekränkt. Ich war dem Klub in allen Belangen gegenüber ehrlich."

Luiz Felipe Scolari im Steckbrief

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Jose Mourinho übt nach dem Ausscheiden der Spanier bei der WM Kritik

Mourinho schießt gegen Spanien

Jose Mourinho ist Frank Lampards aktueller Trainer an der Stamford Bridge

Mourinho: Lampard spielt nach der WM nicht mehr für England

Luiz Felipe Scolari könnten ernsthafte Konsequenzen drohen

Brasilien-Trainer Scolari der Steuerhinterziehung beschuldigt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.