Debüt für Spanien verschoben

SID
Montag, 11.11.2013 | 20:41 Uhr
Diego Costa (l.) liegt in der Torschützenliste mit 13 Treffern hinter Cristiano Ronaldo auf Rang zwei
© getty

Aufgrund einer Zerrung im rechten Oberschenkel muss der Stürmer von Atletico Madrid seine Einladung zur spanischen Nationalmannschaft absagen. Damit verschiebt sich Costas Debüt für die Seleccion auf unbestimmte Zeit.

Der 25-Jährige zog sich eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu und wird für die Länderspiele des Welt- und Europameisters in Guinea am 16. November und drei Tage später in Südafrika nicht zur Verfügung stehen. Das teilte sein Klub am Montag mit.

Costa besitzt sowohl die spanische als auch die brasilianische Staatsbürgerschaft, hatte sich aber letztlich für Spanien entschieden.

Noch im März war der Angreifer gegen Italien und Russland für Brasilien eingesetzt worden, hatte sich damit aber nicht festgespielt, da es sich nicht um Pflichtspiele gehandelt hatte.

Diego Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung