WM-Qualifikation, Playoff-Rückspiele

"Zlatan wird treffen. Drei Mal"

Von Marco Kieferl
Sonntag, 17.11.2013 | 21:51 Uhr
Auf Zlatan Ibrahimovic ruhen in Schweden alle Hoffnungen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am Dienstag kommt es zu den Playoff-Rückspielen in der WM-Qualifikation. In Schweden baut man ganz auf den Ibrahimovic-Faktor. Währenddessen geht man in Frankreich und Kroatien auf zwei Bayern-Spieler los und Island bekommt unerwarteten Fan-Zuwachs.

Schweden - Portugal (20.45 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE)

Das Hinspiel: "Ein Fehler, ein Gegentor, so läuft das eben." Kurz und knapp brachte Zlatan Ibrahimovic das Spiel seiner Schweden am Freitag auf den Punkt. Trotz 19:6 Torschüssen und 68 Prozent Ballbesitz für Portugal begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Am Ende präsentierte sich aber der Gastgeber den entscheidenden Tick cleverer. Auch weil man sich auf den Superstar verlassen konnte: Cristiano Ronaldo sorgte zwar nicht für die großen Glanzmomente, war jedoch das berüchtigte eine Mal zur Stelle und brachte seinem Team so einen wichtigen Vorteil fürs Rückspiel.

Die Tage danach: Euphorie auf der einen, Kampfgeist auf der anderen Seite. "Der Weg nach Brasilien war noch nie so nah und Ronaldos Tor hat ihn erleuchtet", titelte die portugiesische "Publico" in einem weiteren Akt der Heldenverehrung von Hoffnungsträger Ronaldo.

Auf der anderen Seite gibt man sich hingegen kämpferisch. "Zlatan wird treffen. Drei Mal", kündigte beispielweise Erkan Zengin an und fügte hinzu: "Es wird keine Verlängerung geben. Wir werden uns in 90 Minuten durchsetzen."

Was sonst noch passierte: In Schweden scheint man vor dem Rückspiel in Solna zu allem bereit. "Wir brauchen Hilfe. Wenn das Publikum Messi-Songs skandieren will, soll es das tun", schlug Johan Elmander vor, um Ronaldo aufzuhalten.

Dagegen scheint Ibrahimovics Aufruf an die Fans deutlich konservativer: "Steht hinter uns und wir schaffen es!" Soll die Qualifikation wie angekündigt gelingen, müssen die Schweden aber ihre schwarze Serie gegen Portugal beenden: Seit 1986 gelang den Tre Konor kein Sieg mehr gegen die Iberer.

Schweden - Portugal: "Ibra trifft drei Mal"

Frankreich - Ukraine: Alle gegen Franck

Rumänien - Griechenland: Santos warnt

Kroatien - Island: Unerwarteter Fan-Zuwachs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung