Topstürmer der 2. Liga eingeladen

Kamerun: Finke nominiert Idrissou nach

SID
Dienstag, 08.10.2013 | 19:12 Uhr
Mohammadou Idrissou darf sich über die Einladung zur Nationalelf freuen
© getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Volker Finke, deutscher Trainer der Nationalmannschaft Kameruns, hat für die Play-off-Spiele für die WM 2014 gegen Tunesien den Lauterer Profi Mohamadou Idrissou nachnominiert.

Der FCK-Stürmer führt mit sieben Treffern die Torjägerliste der 2. Bundesliga an. Die Tunesier dürfen nur aufgrund der Disqualifikation von Kap Verde an den WM-Ausscheidungsspielen teilnehmen.

Zudem steht Finke wieder Superstar Samuel Eto'o zur Verfügung. Einen Monat nach seinem vorläufigen Rücktritt kehrt der 32 Jahre alte Torjäger vom FC Chelsea zurück in den Kader. Das meldet kicker online. "Ich werde heute Abend zur Mannschaft in Paris stoßen", sagte Eto'o am Dienstag: "Schließlich haben wir alle eine Aufgabe für das Land zu erfüllen."

Finke lobte derweil den Widersacher in den höchsten Tönen. "Traditionell haben sie sehr, sehr gute Spieler in ihren Reihen. Wenn man ihnen Glücksgefühle ermöglicht, wenn man sie spielen lässt, dann sind sie ein sehr, sehr starkes Team", sagte der 65-Jährige "fifa.com".

Finke möchte Mentalität kennenlernen

Mit seinen unzähmbaren Löwen muss der langjährige Trainer des Bundesligisten SC Freiburg im Hinspiel am Sonntag zunächst auswärts antreten. Im November soll dann vor heimischer Kulisse das WM-Ticket gelöst werden.

Seit Ende Mai sitzt Finke auf Kameruns Trainerbank. Bei seiner Arbeit will er dabei nichts dem Zufall überlassen und "mindestens 50+1 Prozent meiner Zeit in Afrika verbringen. Denn es ist auch wichtig, die Mentalität und den Hintergrund seiner Spieler zu kennen", sagte Finke, ehemaliger Sportdirektor des 1. FC Köln, der seit 1992 bei jedem Afrika-Cup vor Ort war und deshalb stolz behauptet: "Ich denke, dass ich Afrika sehr gut kenne."

Kamerun im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung