Bei Comeback von Samuel Eto'o

Finke mit Kamerun auf Kurs

SID
Sonntag, 13.10.2013 | 21:58 Uhr
Beide Mannschaften schafften es letztendlich nicht zum Torerfolg
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Trainer Volker Finke hat mit der Nationalmannschaft Kameruns einen großen Schritt in Richtung WM-Endrunde im kommenden Jahr in Brasilien gemacht.

Das Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers erreichte im Playoff-Hinspiel der Afrika-Qualifikation am Sonntag in Tunesien ein 0:0.

Der Schalker Joel Matip stand in der Startelf der unzähmbaren Löwen um Superstar Samuel Eto'o. Lauterns Mohammadou Idrissou und der Mainzer Eric-Maxim Choupo-Moting wurden eingewechselt. Bei Tunesien spielte der Herthaner Sami Allagui von Beginn an. Das Rückspiel in Jaunde findet erst am 17. November statt.

Die Auswahl Burkina Fasos konnte sich bei Aristide Bancé von Fortuna Düsseldorf bedanken. Der Ex-Mainzer und -Augsburger verwandelte in der 86. Minute einen umstrittenen Handelfmeter und sicherte damit das 3:2 (1:0) gegen Algerien. Burkina Faso hat sich bislang noch nicht für eine WM-Endrunde qualifizieren können. Die weiteren Tore der Hausherren erzielten der Ex-Freiburger und -Hamburger Jonathan Pitroipa (45.+2) und Djakaridja Kone (65.). Für die Nordafrikaner trafen Sofiane Feghouli (50.) und Carl Medjani (69.).

Am Sonntag gewann außerdem Nigeria bei Außenseiter Äthiopien mit 2:1 (0:0). Stürmerstar Emmanuel Emenike von Fenerbahce Istanbul war in der 90. Minute mit seinem zweiten Treffer Schütze des Siegtores für die "Super Eagles". In Addis Abeba gingen die Gastgeber durch Behailu Assefa (56.) in Führung, wobei er allerdings von einem eklatanten Fehler von Nigerias Torwart Vincent Enyeama profitierte. In der 67. Minute glichen die Nigerianer, angeführt von John Obi Mikel vom FC Chelsea, durch Emenike von Fenerbahce Istanbul aus.

Derweil steht die Auswahl der Elfenbeinküste vor der dritten WM-Teilnahme in Folge. Die Mannschaft um Starspieler Didier Drogba gewann im Hinspiel gegen den Senegal mit 3:1 (2:0). Im Rennen um eines der fünf afrikanischen Tickets nach Brasilien haben sich die "Elefanten" damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen.

Stürmer Drogba erzielte per Foulelfmeter die Führung für die Ivorer, Gervinho und Salomon Kalou sorgten für die weiteren Treffer. Der ehemalige Freiburger Papiss Demba Cissé erhielt dem Senegal durch sein Tor in der Schlussminute allerdings noch die Chance auf die WM-Teilnahme. Das Rückspiel am 16. November findet aufgrund einer Platzsperre der Senegalesen in Casablanca/Marokko statt.

Die Playoffs in Afrika im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung