Kovac wird kroatischer Nationaltrainer

Von SPOX
Mittwoch, 16.10.2013 | 15:05 Uhr
Für den neuen Trainer Niko Kovac stehen demnächst die Playoffs zur WM in Brasilien an
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Der ehemalige Bundesligaprofi Niko Kovac betreut ab sofort die kroatische Nationalmannschaft. Das beschloss der Vorstand des Verbands am Mittwoch, nachdem der bisherige Trainer Igor Stimac seinen Rücktritt angeboten hatte.

"Ich habe eine moralische Verantwortung. Wenn es jemanden gibt, der nicht an meine Arbeit glaubt, so will ich ihm die Chance geben, jetzt etwas zu ändern", begründete Stimac, der am 1. Juli 2012 die Nachfolge von Slaven Bilic angetreten hatte, sein Rücktrittsgesuch nach der 0:2-Niederlage in Schottland.

Der Vorstand stimmte dem Rücktrittgesuch nicht nur zu, er ernannte gleichzeitig auch Kovac zum neuen Übungsleiter. Unabhängig vom Ergebnis der anstehenden Playoff-Spielen um die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien soll der gebürtige Berliner die Mannschaft bis zur EM 2016 betreuen.

83 Länderspiele für Kroatien

Während seiner aktiven Karriere spielte Kovac in der Bundesliga bei Bayern München, Bayer Leverkusen, Hertha BSC und dem Hamburger SV.

Nachdem er noch drei Jahre für RB Salzburg auflief, arbeitete der 83-fache Nationalspieler zuerst als Trainer der Jugendteams, dann als Assistent bei der ersten Mannschaft. Im Januar 2013 übernahm er schließlich die U-21-Nationalmannschaft Kroatiens.

Kroatien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung