Am Flughafen in Neapel

Balotelli sorgt für nächsten Eklat

SID
Donnerstag, 17.10.2013 | 13:48 Uhr
Mario Balotelli macht in Italien mal wieder abseits des Feldes Schlagzeilen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Liga
SoLive
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
SoLive
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Skandal-Stürmer Mario Balotelli kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Im Anschluss an das Qualifikationsspiel zur WM 2014 gegen Armenien (2:2) am Dienstag rastete der 23-Jährige Medienberichten zufolge am Flughafen von Neapel aus und geriet dabei mit einem Fan aneinander.

Spieler der Squadra Azzurra, die nach der Begegnung nach Mailand zurückfliegen wollten, trafen zu spät am Flughafen ein. Die Privatmaschine konnte nicht mehr starten, was Balotelli in Rage versetzte. Teamkollegen mussten angeblich eingreifen, um Balotelli von dem Fan zu trennen, der den Ausraster mit einer Fotokamera festhielt. Zeugen, die die Szene gefilmt hatten, sollen überzeugt worden sein, die Aufnahmen zu löschen.

Balotelli, der unbedingt noch am selben Abend Neapel verlassen wollte, ließ sich zum römischen Flughafen Fiumicino fahren. Auch von hier aus konnte er jedoch nicht nach Mailand zurückkehren und musste so in der italienischen Hauptstadt die Nacht verbringen.

Seit Tagen steht Balotelli im Kreuzfeuer der Kritik. Der Profi vom AC Mailand hatte sich am Wochenende per Twitter dagegen gewehrt, von der "Gazzetta dello Sport" als Symbol im Kampf gegen die Mafia bezeichnet zu werden. Dafür war er auch von Politikern scharf attackiert worden. Der Trainer der italienischen Nationalmannschaft, Cesare Prandelli, hatte daraufhin ein Twitter- und Facebook-Verbot für die Stars der Squadra Azzurra während der WM-Endrunde in Brasilien verhängt. Bei seiner Ankunft in Neapel hatte Balotelli außerdem einen Kameramann angegriffen.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung