Deutsches Trainerduell

Klinsi vs Schäfer: Keine Schützenhilfe

SID
Donnerstag, 10.10.2013 | 13:23 Uhr
Während Klinsis US-Boys die Qualifikation schon sicher haben, muss Winnie mit seinen Raggae Boyz hoffen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Auf Schützenhilfe von Jürgen Klinsmann darf Winfried Schäfer auf dem Weg nach Brasilien nicht hoffen. Für den US-Nationaltrainer, "ist es der Beginn der WM-Vorbereitung".

Die Reggae Boyz müssen am Freitag in Kansas City und dann zum Abschluss der Qualifikation am kommenden Dienstag zuhause gegen Honduras unbedingt gewinnen, um die nur noch theoretische Chance auf die Weltmeisterschaft 2014 zu wahren. "So einfach ist das. Wir haben keine andere Wahl", sagte der 63 Jahre alte Schäfer.

Der frühere Bundesliga-Coach hat den schweren Job in Jamaika im Juli übernommen. Seitdem hat es in der Qualifikation aber gerade zu zwei Remis gereicht, doch Schäfer will nicht aufgeben: "Ich hätte den Job nicht angenommen, wenn es keine Hoffnung geben würde."

Die von Ex-Bundestrainer Klinsmann trainierte USA mit dem Schalker Jermaine Jones hat das Brasilien-Ticket dagegen schon gesichert.

Jamaika auf dem letzten Platz

Derzeit belegt Jamaika in der CONCACAF-Gruppe mit gerade einmal vier Punkten nach acht Spielen den letzten Platz. Der Rückstand auf das Viertplatzierte Panama und den Fünften Mexiko beträgt jeweils vier Zähler. Selbst zwei Siege wären für Jamaika jedoch zu wenig, sollten Panama und/oder Mexiko in den beiden abschließenden Runden ein Spiel gewinnen.

Die USA, die auch noch gegen Panama spielt, hatte sich zuletzt durch ein 2:0 gegen Mexiko das WM-Ticket gesichert. "Der amerikanische Fußball ist weiter im Kommen", sagte Klinsmann (49) unlängst. Man könne sich jetzt "akribisch auf die Weltmeisterschaft vorbereiten".

Winfried Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung