Trainersuche bei den Socceroos

Australien in Kontakt mit Hiddink

Von Marco Nehmer
Sonntag, 13.10.2013 | 13:46 Uhr
Guus Hiddink war bis zum Sommer noch bei Anschi Machatschkala als Trainer tätig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Holger Osieck ist nach der 0:6-Pleite gegen Frankreich vom australischen Fußballverband entlassen worden. Direkt danach rankten sich erste Gerüchte um eine Rückkehr von Guus Hiddink auf die Trainerbank der Socceroos. Verbandspräsident David Gallop bestätigte nun eine erste Kontaktaufnahme.

"Wir führen viele Gespräche und man kann sagen, dass wir die Fühler ausgestreckt haben. Mehr können wir im Moment aber nicht sagen", antwortete Gallop in einem auf der Internetseite des Verbands FFA veröffentlichten Interview auf die Frage nach der Personalie Hiddink.

Der Niederländer ist ein alter Bekannter: Der 66-Jährige führte Australien zur WM 2006 in Deutschland und erreichte mit seiner Mannschaft das Achtelfinale, wo man unglücklich gegen den späteren Weltmeister Italien ausschied. Zuletzt arbeitete Hiddink als Trainer von Anschi Machatschkala, legte sein Amt aber im Juli nieder.

"Wir wollen das möglichst schnell erledigt haben"

Hiddink wäre also sofort verfügbar - das passt zu den Vorstellungen des Verbandes. "Wir wollen das möglichst schnell erledigt haben. Idealerweise soll der neue Trainer bereits für das nächste Spiel in Australien bereitstehen, das wäre im November", so Gallop.

Die Verantwortlichen des australischen Verbandes hatten den bisherigen Nationaltrainer Holger Osieck am Samstag nach der 0:6-Niederlage gegen Frankreich entlassen, nachdem zuvor auch der Test gegen Brasilien mit 0:6 verloren ging. Der frühere Assistent von Franz Beckenbauer hatte das Amt nach der WM 2010 übernommen und mit den Socceroos bereit im Juni das Ticket für Brasilien gelöst.

Die Socceroos im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung