2:0-Sieg gegen Mexiko

Klinsmanns US-Boys lösen WM-Ticket

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 11.09.2013 | 09:01 Uhr
Hyundai-Markenbotschafter Jürgen Klinsmann freut sich über die Qualifikation für die WM in Brasilien
© getty
Advertisement
Serie A
Sa18:00
Das Duell der großen Namen: Milan-Juventus
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Straßburg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Tianjin Quanjian
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Großer Erfolg für Jürgen Klinsmann und die USA: Der ehemalige Trainer des DFB-Teams hat mit seiner Auswahl vorzeitig das Ticket für die Weltmeisterschaft in Brasilien gelöst. Mexiko hingegen steht nach der 0:2-Pleite am Abgrund. Qualifiziert ist auch Costa Rica - den Zentralamerikanern reichte ein Punkt bei Winnie Schäfers Heimpremiere für Jamaika.

USA - Mexiko 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Johnson (49.), 2:0 Donovan (78.)

Bes. Vorkommnis: Dempsey verschießt Elfmeter (90.)

Das Team von Jürgen Klinsmann zeigte sich vier Tage nach der 1:3-Pleite in Costa Rica (erste Niederlage nach zwölf Siegen in Folge) deutlich formverbessert und ging in der 49. Minute durch Eddie Johnson in Führung.

Der Stürmer der Seattle Sounders stieg bei einer Ecke von Clint Dempsey am höchsten und köpfte zur verdienten Führung ein (49.) - dabei profitierte der 29-Jährige von einem Patzer von Mexikos Torhüter Jose Corona, der an Freund und Feind bei seinem Rettungsversuch vorbeisegelte.

Für die Entscheidung sorgte der Ex-Münchner Landon Donovan. Aus kurzer Distanz drückte der 31-Jährige eine Hereingabe über die Linie (78.). Der Sieg für die US-Boys hätte noch höher ausfallen können. Allerdings vergab Dempsey, anders als noch bei seinem 100. Länderspiel am Samstag gegen Costa Rica, in der Schlussminute vom Punkt.

Das änderte aber nichts mehr an den Fakten: Die USA sind als Tabellenführer vorzeitig für Brasilien qualifiziert. Für Mexiko ist dagegen der Effekt der Trainerentlassung nach der Honduras-Pleite (1:2) verpufft. Die Qualifikation ist zwei Spieltage vor Schluss als Vorletzter in akuter Gefahr.

Jamaika - Costa Rica 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Brenes (73.), 1:1 Anderson (90.+2)

In Kingston feierte Winfried Schäfer seine Heimpremiere als Jamaika-Trainer und blieb dabei im zweiten Spiel ungeschlagen. Dabei sah es lange nach der ersten Pleite für den 63-Jährigen aus.

Costa Ricas Randall Brenes profitierte von einem kapitalen Patzer von Schlussmann Donovan Ricketts, der dem 30-Jährigen den Ball in die Füße spielte. Brenes schob überlegt zur Führung ein (73.).

Praktisch mit dem Schlusspfiff konnte der Karibikstaat jedoch ausgleichen. Jermain Christopher Anderson verwertete einen langen Ball aus dem Halbfeld kurz vor dem gegnerischen Kasten mit der Sohle zum 1:1 (90.+2).

Trotz des späten Punktverlustes steht Costa Rica endgültig als WM-Teilnehmer fest. Jamaika hingegen bleibt Schlusslicht und hat bei vier Zählern Rückstand auf Rang vier nur noch theoretische Chancen auf das Ticket für Brasilien.

Jürgen Klinsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung