Faktenvorschau zum Spiel Färöer gegen Deutschland

Mit Rückenwind gegen Windböen

Von Tim Noller
Dienstag, 10.09.2013 | 14:19 Uhr
Mit einem Tor im Spiel gegen die Färöer kann Miroslav Klose DFB-Rekordtorschütze werden
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit etwas Mithilfe aus Kasachstan und einem eigenen Dreier gegen die Färöer Inseln (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) kann Deutschland bereits am Dienstag für die WM 2014 in Brasilien buchen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Miroslav Klose Gerd Müller als DFB-Rekordtorschütze aussticht. Die letzten Fakten vor dem Spiel in Torshavn.

Nach dem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Österreich hat die DFB-Elf ihre komfortable Lage in Gruppe C gefestigt. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Verfolger Schweden tritt sie nun die Reise auf die Färöer-Inseln an. Der Gegner aus dem Nordatlantik ist mit null Punkten Schlusslicht in der deutschen Gruppe und erzielte bislang lediglich drei Tore.

Die letzten Informationen zum Spiel:

David gegen Goliath: Zwei Fakten veranschaulichen die Kräfteverhältnisse der beiden Kontrahenten deutlich. In Sachen Marktwert kommt der deutsche Kader auf beachtliche 451 Millionen Euro - dem gegenüber stehen die 1,475 Millionen Euro des färöischen Kaders. Fakt Nummer 2: Den über sechs Millionen deutschen aktiven Fußballerinnen und Fußballer stehen auf Seiten der Färöer ganze 5000 gegenüber.

Teilen macht Freude: Neuland betritt das DFB-Team in Sachen Unterbringung. Da es in der Hauptstadt Torshavn nur zwei Vier-Sterne-Hotels gibt, nächtigt die Elf von Jogi Löw im selben Hotel wie der Gegner. Per Mertesacker nimmt die Situation mit einem Schmunzeln auf: "Das habe ich noch nicht erlebt. Aber das ist nur eine Nacht, das werden wir schon verkraften."

Angst vor Gegenwind: Angesichts der Leistungsfähigkeit des Gegners sorgt sich die DFB-Führung mehr um die Rahmenbedingungen auf der Insel im Nordatlantik. "Auf den Färöern sind andere Bedingungen, wir spielen auf Kunstrasen, es ist windig", drückt Löw seinen Respekt vor den teilweise starken Windböen im Stadion aus. Auch DFB-Manager Oliver Bierhoff weiß: "Es ist nie angenehm dort", und hofft deshalb, dass es in Torshavn nicht stürmen wird.

Ethisches Essen: Für die Verpflegung des deutschen Teams auf den Färöern sorgt DFB-Koch Holger Stromberg. Auf das traditionelle Walfleisch wird er jedoch verzichten. So erhalten die Spieler nur "ethisch vertretbare Lebensmittel", wie der DFB mitteilte. Der Walfang auf der Insel steht international stark in der Kritik.

Ausgemüllert: Im Quali-Spiel gegen Österreich traf Miroslav Klose zum wichtigen 1:0. Mit diesem Tor egalisierte er den DFB-Rekord von Stürmerlegende Gerd Müller (68 Tore). "Das bedeutet mir sehr viel", sagte der 35-Jährige stolz. Im Spiel gegen die Färöer erhält er nun die Chance auf die alleinige Führung - eine machbare Aufgabe für den Lazio-Stürmer.

Doppelte Kreativität: Im Hinspiel gegen den Außenseiter aus Nordeuropa testete Löw eine taktische Variante mit zwei kreativen Spielgestaltern. Mesut Özil und Mario Götze gingen in dieser Rolle voll auf und erzielten alle Tore beim 3:0-Sieg. Möglicherweise greift der Bundestrainer gegen die punktlosen Färinger erneut auf diese offensivere Ausrichtung zurück. Anwärter auf die Position neben Mesut Özil wären Toni Kroos und Julian Draxler.

Team Löw vor Verlängerung: DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat erneut seinen Wunsch geäußert, mit dem Team um Löw verlängern zu wollen. Er habe "große Sympathie", den Weg mit Löw, Bierhoff, Torwarttrainer Andreas Köpke und dem als Sportdirektor gehandelten Assistenztrainer Hansi Flick über 2014 hinaus weiterzugehen. Derweil bestätigte Löw, dass "zwei bis drei Eckdaten" seines neuen Vertrages schon "festgelegt" worden seien.

Extraschicht wegen Färöer: Gerd Gottlob wird das WM-Quali-Spiel für die "ARD" kommentieren. Dabei wird er von Tobias Blanck mit Statistiken und fußballerischem Sachverstand unterstützt. Für das Spiel gegen den Underdog musste sich das Duo länger vorbereiten als gewohnt. Namen, Positionen, Hintergründe. "Das ist natürlich bei den weniger bekannten Färinger besonders wichtig", erklärt Blanck. Zusammen mit Gottlob hat er sich die letzten drei Spiele der Insel-Mannschaft angesehen, um die Spieler kennenzulernen und ihre Namen richtig auszusprechen. Man darf gespannt sein.

Die Bilanz: In bislang drei Spielen ging die deutsche Mannschaft immer als Sieger vom Platz. Dabei musste sie lediglich ein Gegentor hinnehmen, während sie selbst sieben Tore erzielte. Die Fortsetzung dieser makellosen Bilanz scheint auch für Jerome Boateng Formsache zu sein. Der Innenverteidiger mahnt jedoch zugleich: "Wichtig ist, dass wir das Spiel seriös angehen und die drei Punkte holen."

WM-Ticket buchen: Durch den komfortablen Vorsprung in Gruppe C ist für die deutsche Nationalmannschaft bereits die vorzeitige Qualifikation für die WM in Brasilien möglich. Voraussetzung ist ein Sieg gegen die Färöer und ein Patzer der Schweden in Kasachstan. Dabei macht das Hinspiel in Schweden Hoffnung. Dort gelang Ex-HSV-Profi Marcus Berg erst in der Schlussminute der erlösende Treffer zum 2:0 für die Schweden.

Geldregen für DFB-Kicker: Das Erreichen der WM-Endrunde in Brasilien ist dem DFB einiges wert. Für die erfolgreiche Qualifikation erhalten die Spieler bis zu 200.000 Euro. Die Summe ist abhängig von der Anzahl an Kadernominierungen. Deshalb können sich auch Spieler wie Ron-Robert Zieler auf den großen Zahltag freuen. Der Torhüter von Hannover 96 spielte in der WM-Quali zwar keine Minute, war aber bei jedem Spiel Teil des deutschen Kaders.

Gelbe Zurückhaltung: Vier deutsche Spieler gehen vorbelastet in das Spiel Erster gegen Letzter: Neben Kapitän Philipp Lahm sollten sich auch Sami Khedira, Miroslav Klose sowie Benedikt Höwedes in den Zweikämpfen zurückhalten, wollen sie das Heimspiel gegen Irland am 11. Oktober nicht verpassen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Färöer: Nielsen - J. Davidsen, Baldvinsson, A. Gregersen, V. Davidsen - Hansson, Benjaminsen, S. Olsen, Justinussen - Holst - Edmundsson.

Deutschland: Neuer - Lahm, J. Boateng, Mertesacker, Schmelzer - Khedira - T. Müller, Özil, T. Kroos, Draxler - Klose.

Schiedsrichter: Mazeika (Litauen)

Deutschlands WM-Quali-Gruppe C in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung