Situation immer unter Kontrolle gewesen

Flugzeug der Squadra Azzurra von Blitz getroffen

Von Sophie Spielmann
Donnerstag, 21.03.2013 | 11:04 Uhr
Cesare Prandelli und seinTeam hatten Glück im Unglück als ihre Maschine vom Blitz getroffen wurde
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Spieler der italienischen Nationalmannschaft mussten am Mittwoch einen Schreck der ganz besonderen Art verdauen. Auf dem Weg nach Genf zum Freundschaftsspiel gegen Brasilien schlug ein Blitz in den Charterflug der Squadra Azzurra ein. Verletzt wurde aber niemand.

Laut Flugkapitän Roberto Andolfato sei die Situation immer unter Kontrolle gewesen. Die Passagiere wurden beim Einschlag durchgeschüttelt, ernsthafte Gefahr habe es aber keine gegeben. Das Flugzeug wurde nicht beschädigt.

Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli sagte der "Associated Press": "Es war sicher nicht angenehm. Ich glaube keinem der sagt, er habe keine Angst gehabt." Er selbst habe so etwas schon einmal erlebt, allerdings nicht in dieser Form.

Am Donnerstagabend trifft Italien in Genf in einem Testspiel auf die brasilianische Nationalmannschaft. Die "Selecao" ist 2014 Gastgeber der Weltmeisterschaft.

Die WM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung