Nachfolger von Slavisa Stojanovic

Katanec wieder Sloweniens Nationaltrainer

SID
Mittwoch, 02.01.2013 | 22:57 Uhr
Srecko Katanec war schon von 1998 bis 2002 Trainer von Slowenien
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der frühere Bundesliga-Profi Srecko Katanec übernimmt in seiner Heimat Slowenien nach über zehn Jahren zum zweiten Mal den Posten des Nationaltrainers.

Der frühere Bundesliga-Profi Srecko Katanec übernimmt in seiner Heimat Slowenien nach über zehn Jahren zum zweiten Mal den Posten des Nationaltrainers.

Die Vorstellung des 49-Jährigen, der in der Saison 1988/89 beim VfB Stuttgart unter Vertrag gestanden und mit den Schwaben das UEFA-Cup-Finale erreiht hatte, bestätigte der slowenische Verband am Mittwoch.

Katanec, der die Nachfolge des im Dezember entlassenen Slavisa Stojanovic antritt, hatte die Slowenen bereits von 1998 bis 2002 betreut und dabei zur EM 2000 in Belgien und den Niederlanden sowie zur WM-Endrunde 2002 in Südkorea und Japan geführt. Bei seinem neuerlichen Engagement soll der ehemalige Italien-Legionär die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien sichern.

Schwere Aufgabe in Gruppe E

Die Aufgabe ist allerdings nicht leicht. Aus den ersten vier WM-Qualifikationsspielen unter Stojanovic hat Slowenien in der Europa-Gruppe E lediglich drei Punkte zu Buche stehen.

Auf dem fünften und vorletzten Tabellenplatz beträgt der Rückstand der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik auf Spitzenreiter Schweiz schon sieben Punkte, so dass für die Slowenen der Einzug in die Play-offs der Gruppenzweiten das naheliegende Ziel ist: Der Gruppenzweite Norwegen hat lediglich vier Punkte Vorsprung.

Katanec übernimmt zum vierten Mal in seiner Trainer-Laufbahn eine Nationalmannschaft. Nach seiner ersten Tätigkeit in Slowenien übernahm der WM-Teilnehmer von 1990 (für Jugoslawien) 2006 für drei Jahre die mazedonische Auswahl und war anschließend bis 2011 für die Nationalelf der Vereinigten Arabischen Emirate verantwortlich.

Als Vereinscoach arbeitete Katanec 2002 außerdem kurzzeitig für den griechischen Spitzenklub Olympiakos Piräus.

Srecko Katanec im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung