Scolari freut sich auf Neymar

SID
Montag, 03.12.2012 | 14:40 Uhr
Neymar soll Brasilien zum WM-Titel führen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Brasiliens neuer Nationalcoach Luiz Felipe Scolari ist froh, dass Jungstar Neymar nun endlich in seinem Team spielt. Der 64-jährige hat Brasilien nun gut zwei Jahre vor der WM im eigenen Land nochmals übernommen.

"Es ist wunderbar, dass er jetzt bei uns ist und nicht auf der anderen Seite", sagte Scolari, der Brasilien 2002 zum WM-Titel geführt hatte und die Nationalmannschaft nun gut zwei Jahre vor der Fußball-WM im eigenen Land nochmals übernommen hat.

Scolari, zuvor Trainer von Palmeiras Sao Paulo, hätte das 20-jährige Ausnahmetalent des FC Santos schon in den vergangenen Jahren gerne in seiner Mannschaft gesehen, verriet der 64-Jährige in einem am Montag veröffentlichten Interview auf der Internetseite "fifa.com". Doch daraus wurde nichts.

Der Nationaltrainer sieht Stürmer Neymar trotz dessen Alters als Leistungsträger der brasilianischen Elf für die WM - Ronaldo und Pele hätten schließlich ähnlich jung Verantwortung übernommen.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung