Klinsmann-Team vor Einzug in die Finalrunde

USA gewinnen 2:1 gegen Antigua und Barbuda

SID
Samstag, 13.10.2012 | 11:02 Uhr
Eddie Johnson erzielte beide Treffer für die Nationalmannschaft der USA
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die US-Mannschaft von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat sich bei der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien mit 2:1 gegen Antigua und Barbuda durchgesetzt. Klinsis Boys mussten aber lange Zeit zittern.

Das altbekannte Grinsen fiel ihm ein wenig schwerer als sonst.

"Wir sind nicht glücklich mit dem, was wir gesehen haben. Aber wir haben die drei Punkte, das ist das Wichtigste", sagte Jürgen Klinsmann nach dem erschreckenden Auftritt seiner US-Auswahl bei Antigua und Barbuda. "Es gibt da einige Dinge, die wir intern besprechen und am Dienstag deutlich besser machen müssen."

Tatsächlich war es über weite Strecken ein Offenbarungseid der US-Boys beim hart umkämpften und überaus glücklichen 2:1 gegen den Weltranglisten-106. auf der Karibikinsel Antigua.

Eddie Johnson rettete Klinsmann mit einem Doppelpack - den Siegtreffer erzielte der Stürmer der Seattle Sounders exakt mit Ablauf der 90 Minuten. "Es war harte, harte Arbeit", gestand der ehemalige Bundestrainer und befand: "Ob wir besser spielen müssen? Absolut."

Klinsmanns Schicksalsspiel am Dienstag gegen Guatemala

Und zwar bereits am Dienstag in Kansas City. Zum Abschluss der dritten und damit vorletzten CONCACAF-Qualifikationsrunde in Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik kommt Guatemala.

Zwar reicht den US-Boys ein Unentschieden gegen die mit ebenfalls zehn Zählern punktgleiche Auswahl aus Zentralamerika, eine Niederlage und ein gleichzeitiger Heimsieg Jamaikas (sieben Punkte) gegen Antigua und Barbuda könnte allerdings frühzeitig das Verpassen der WM-Endrunde 2014 in Brasilien zur Folge haben - und vermutlich auch ein rasches Ende der Amtszeit von Jürgen Klinsmann nach nur 15 Monaten.

"Natürlich war es nicht souverän, aber durch diesen Sieg haben wir uns in eine gute Position gebracht", sagte der Mann des Tages, Eddie Johnson. "Wir haben es selbst in der Hand, die nächste Runde zu erreichen." An dieser nehmen sechs Teams teil, von denen die ersten drei zur WM fahren und der Viertplatzierte in der Relegation auf den Sieger der Ozeanien-Quali trifft.

Guatemala, die USA und Jamaika streiten sich in Gruppe A ebenso um zwei Plätze wie Panama, Kanada und Honduras in Gruppe C. Mexiko ist als Sieger der Gruppe B bereits weiter, dort kämpfen Costa Rica und El Salvador um den zweiten Platz.

Die WM-Qualifikation der CONCACAF

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung