Freitag, 07.09.2012

Kaiserslautern als mahnendes Beispiel

Recife: WM-Stadionbau verzögert sich

Möglichst schon beim Confed-Cup soll in Recife der Ball rollen. Beim Stadionbau in Recife herrscht zurzeit vor allem hektische Betriebsamkeit, weil die Pernambuco-Arena noch lange nicht fertig ist. Aktuell sind es nur 52 Prozent, obwohl es schon in der vergangenen Woche planmäßig 60 hätten sein sollen.

Die Pernambuco-Arena in Recife: Hier soll 2013 beim Confed-Cup der Ball rollen
© Getty
Die Pernambuco-Arena in Recife: Hier soll 2013 beim Confed-Cup der Ball rollen

Malerische Strände, Insellandschaften und Korallenriffe - so kennt Brasilien die an der Atlantikküste gelegene Stadt Recife im Nordosten des Landes.

Dieser Tage aber gibt es auch noch ein anderes Recife: Das der Baukräne, des Lärms und der hektischen Betriebsamkeit. Recife ist einer von zwölf Austragungsorten der Fußball-WM 2014, 20 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums entsteht das Stadion, das einmal 43.921 Fans Platz bieten soll.

Die Zeit rennt davon

Möglichst schon beim Confederations Cup im kommenden Juni, doch dazu müssen die Bau-Verantwortlichen zunächst das Wettrennen mit der FIFA gewinnen. Im Oktober kommen die Inspektoren des Weltfußballverbands ins Land und entscheiden, welche Arenen für die WM-Generalprobe zugelassen werden.

Zu 80 Prozent muss die Pernambuco-Arena dann fertiggestellt sein. Aktuell sind es nur 52 Prozent, obwohl es schon in der vergangenen Woche planmäßig 60 hätten sein sollen. Es ist in Hinblick auf das Prestige-Projekt Confed-Cup also schon eher ein bisschen später als fünf vor zwölf.

"Wenn jetzt noch irgendetwas schiefgeht, werden wir Probleme haben, die Deadline zu schaffen", sagt Regierungsmitarbeiter Ricardo Leitao, der für die WM-Organisation in Recife zuständig ist. "Wir dürfen keinen einzigen Tag mehr verlieren, wir müssen das Gaspedal jetzt bis zum Anschlag durchdrücken."

Ein mahnendes Beispiel aus der Vergangenheit kommt aus Deutschland: Die WM-Stadt Kaiserslautern zog 2005 ihre Teilnahme am Vorbereitungsturnier zurück, um Mehrkosten zu sparen. Vier Jahre später verzichteten die südafrikanischen Organisatoren auf das Nelson Mandela Bay Stadium in Port Elizabeth, weil es hinter dem Zeitplan hinterherhinkte.

Recife und Salvador nur unter Vorbehalt dabei

Sechs WM-Orte sind von der FIFA für den Confed-Cup vorgesehen: Rio de Janeiro, Brasilia, Belo Horizonte, Fortaleza, Salvador und Recife, wobei die letzten beiden zunächst nur unter Vorbehalt aufgenommen wurden. Auch Spielpläne für vier bis fünf Spielorte seien vorbereitet, teilt die FIFA mit. Der Ticketverkauf soll im November beginnen.

Ursprünglich hätten die Stadionbauer von Recife bis Ende 2013 Zeit gehabt, die Arena fertigzustellen, wegen der FIFA-Pläne wurde die Deadline auf Februar verlegt. Alle Zeitpläne mussten gerafft werden, derzeit sind 4.000 Arbeiter im Einsatz, fast dreimal mehr als zu Beginn der Konstruktion. Die Kosten, ursprünglich auf gut 200 Millionen Euro taxiert, werden ebenfalls steigen. Ein Verzicht auf den Confed-Cup wäre ein weiterer Schlag für die Region.

"Wir würden das zweitbegehrteste Fußballturnier der Welt verlieren", sagt Organisator Leitao. "Das bedeutet, dass wir international weniger wahrgenommen werden und die Chance verpassen, deutlich mehr Touristen in die Stadt zu locken." Die Uhr tickt für Recife. 28 Prozent fehlen noch.

Der WM-Quali-Spielplan für Südamerika

Sexy Fans: So schön kann Fußball sein
Nicht nur auf, sondern auch abseits des Fußballplatzes geht es heiß her. SPOX zeigt das bunte Treiben der Fußballfans
© Imago
1/14
Nicht nur auf, sondern auch abseits des Fußballplatzes geht es heiß her. SPOX zeigt das bunte Treiben der Fußballfans
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv.html
Dieser weibliche Fan zieht nicht nur wegen der Vuvuzela die Blicke auf sich
© Imago
2/14
Dieser weibliche Fan zieht nicht nur wegen der Vuvuzela die Blicke auf sich
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=2.html
Auch die deutschen Mädels wissen, wie man ordentlich jubelt
© Imago
3/14
Auch die deutschen Mädels wissen, wie man ordentlich jubelt
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=3.html
Bella Italia! Diese hübsche Italienerin hat offenbar auch ein Herz für Venezuela
© Imago
4/14
Bella Italia! Diese hübsche Italienerin hat offenbar auch ein Herz für Venezuela
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=4.html
Bei diesem Anblick weht die kroatische Fahne von ganz alleine
© Imago
5/14
Bei diesem Anblick weht die kroatische Fahne von ganz alleine
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=5.html
Auch die englischen Mädels zeigen, was ihr Land zu bieten hat
© Imago
6/14
Auch die englischen Mädels zeigen, was ihr Land zu bieten hat
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=6.html
Russland und Argentinien haben nicht nur auf dem Platz einiges zu bieten
© Imago
7/14
Russland und Argentinien haben nicht nur auf dem Platz einiges zu bieten
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=7.html
Das Herz dieser jungen Dame schlägt eindeutig für Lukas Podolski
© Imago
8/14
Das Herz dieser jungen Dame schlägt eindeutig für Lukas Podolski
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=8.html
Ob Cristiano Ronaldo diesen hübschen Portugal-Fan schon entdeckt hat?
© Imago
9/14
Ob Cristiano Ronaldo diesen hübschen Portugal-Fan schon entdeckt hat?
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=9.html
Ein italienischer und ein deutscher Fan tragen die Trikots ihrer Mannschaft direkt auf der Haut
© Getty
10/14
Ein italienischer und ein deutscher Fan tragen die Trikots ihrer Mannschaft direkt auf der Haut
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=10.html
Samba do Brasil: Eine sexy Brasilianerin lässt im Stadion die Hüften kreisen
© Imago
11/14
Samba do Brasil: Eine sexy Brasilianerin lässt im Stadion die Hüften kreisen
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=11.html
Dieser Fan hört auf sein Bauchgefühl und zeigt Herz für Deutschland
© Getty
12/14
Dieser Fan hört auf sein Bauchgefühl und zeigt Herz für Deutschland
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=12.html
Dieses amerikanische Mädel zeigt uns ihre Stars and Stripes
© Imago
13/14
Dieses amerikanische Mädel zeigt uns ihre Stars and Stripes
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=13.html
Diese zwei Schwedinnen finden ihr Team einfach zum Knutschen
© Imago
14/14
Diese zwei Schwedinnen finden ihr Team einfach zum Knutschen
/de/sport/diashows/sexy-fussball-fans/bunte-girls-bikini-bodypainting-deutschland-schoen-attraktiv,seite=14.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.