Dienstag, 12.06.2012

Qualifikation zur WM 2014

Australien rettet Punkt in Unterzahl

Luke Wilkshire hat die Nationalmannschaft von Australien vor einem kompletten Fehlstart in der Qualifikationgruppe zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bewahrt.

Luke Wilkshires Strafstoß bewahrte Australien vor einer Heimpleite in der WM-Quali
© Getty
Luke Wilkshires Strafstoß bewahrte Australien vor einer Heimpleite in der WM-Quali

Der Mittelfeldspieler von Dynamo Moskau sicherte den Socceroos am Dienstag beim 1:1 im Spitzenspiel der Asiengruppe B gegen Japan mit einem verwandelten Elfmeter nach einem Foul des Bundesliga-Legionärs Atsuto Uchida an Alex Brosque einen wichtigen Punkt in Unterzahl. Australiens Mark Milligan hatte zuvor die Gelb-Rote Karte gesehen und Yuzo Kurihara die Japaner in Führung gebracht.

Während Australien sich mit dem Punktgewinn vor heimischer Kulisse zumindest teilweise für das enttäuschende torlose Remis zum Auftakt gegen Oman rehabilitieren konnte, bedeutete das Unentschieden für die Japaner den ersten Punktverlust im dritten Spiel.

Südkorea siegt souverän

In der Gruppe A wurde Südkorea auch im zweiten Spiel seiner Favoritenrolle gerecht. Das Team von Trainer Choi Kang Hee feierte gegen den Libanon einen ungefährdeten 3:0-Erfolg, bei dem Kim Bo Kyung mit seinen ersten beiden Länderspieltreffern zum Matchwinner avancierte, bevor Koo Ja Cheol in der Schlussminute für den Endstand sorgte.

Südkorea führt die Gruppe A nach zwei Spielen mit der maximalen Punkteausbeute vor dem Iran an. Die jeweils beiden Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM 2014 in Brasilien.

Die asiatische WM-Qualifikation im Überblick

Die kuriosesten Behandlungen bei Fußballern
Um bei Peter MacDonalds (l.) eine Oberschenkelverdichtung aufzulockern, spritzte ihm Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt Ziegenblut in den Schenkel
© Getty
1/8
Um bei Peter MacDonalds (l.) eine Oberschenkelverdichtung aufzulockern, spritzte ihm Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt Ziegenblut in den Schenkel
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra.html
Nachdem Florent Malouda ein Weisheitszahn entfernt wurde, verschwanden seine Muskelprobleme, die den Franzosen monatelang geplagt hatten
© Getty
2/8
Nachdem Florent Malouda ein Weisheitszahn entfernt wurde, verschwanden seine Muskelprobleme, die den Franzosen monatelang geplagt hatten
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=2.html
Rodrigo Figueroa, Physiotherapeut des bolivianischen Vereins Club Blooming, verordnete seinen Spielern Viagra, um bei einem Auswärtsspiel in La Paz der Höhenluft zu trotzen
© Getty
3/8
Rodrigo Figueroa, Physiotherapeut des bolivianischen Vereins Club Blooming, verordnete seinen Spielern Viagra, um bei einem Auswärtsspiel in La Paz der Höhenluft zu trotzen
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=3.html
Tottenhams Jonathan Woodgate ließ sich ein Extrakt aus dem Kamm eines jungen Hahnes in sein Knie spritzen
© Getty
4/8
Tottenhams Jonathan Woodgate ließ sich ein Extrakt aus dem Kamm eines jungen Hahnes in sein Knie spritzen
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=4.html
Jimmy Bullard von Hull City hat sich mehrere Bänder eines verstorbenen Mannes in sein Knie transplantieren lassen
© Getty
5/8
Jimmy Bullard von Hull City hat sich mehrere Bänder eines verstorbenen Mannes in sein Knie transplantieren lassen
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=5.html
Als Spieler ließ sich Glenn Hoddle von Eileen Drewery per Gebet heilen. Bei der WM 1998 legte Hoddle Drewerys Dienste auch den englischen Spielern ans Herz. Erfolglos...
© Getty
6/8
Als Spieler ließ sich Glenn Hoddle von Eileen Drewery per Gebet heilen. Bei der WM 1998 legte Hoddle Drewerys Dienste auch den englischen Spielern ans Herz. Erfolglos...
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=6.html
Auch Jorginho erlebte vor seiner Bundesliga-Zeit eine göttliche Wunderheilung: "Als der Pastor im Namen Jesu für mich betete, waren die Schmerzen im Knie wie weggeblasen"
© Getty
7/8
Auch Jorginho erlebte vor seiner Bundesliga-Zeit eine göttliche Wunderheilung: "Als der Pastor im Namen Jesu für mich betete, waren die Schmerzen im Knie wie weggeblasen"
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=7.html
In England soll es Profis geben, die Stammzellen der Nabelschnur ihrer neugeborenen Kinder einfrieren ließen. Vielleicht könnten sich damit in Zukunft schwerwiegende Verletzungen behandeln lassen?
© Getty
8/8
In England soll es Profis geben, die Stammzellen der Nabelschnur ihrer neugeborenen Kinder einfrieren ließen. Vielleicht könnten sich damit in Zukunft schwerwiegende Verletzungen behandeln lassen?
/de/sport/diashows/fussball-kuriose-behandlungen/kuriose-behandlungen-bei-fussballern-ziegenblut-stammzellen-viagra,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.