Mittwoch, 18.04.2012

Arbeiten in Salvador gehen weiter

Streik in brasilianischer WM-Stadt beendet

Nach einem einwöchigen Streik gehen die Arbeiten am WM-Stadion im brasilianischen Salvador weiter.

Brasilien trägt die WM 2014 aus
© Getty
Brasilien trägt die WM 2014 aus

Die Bauarbeiter am Fonte-Nova-Stadion, einem der Austragungsorte der Weltmeisterschaft 2014, erklärten am Mittwoch, dass sie eine Lohnerhöhung von 10,5 Prozent akzeptiert hätten.

Sie hatten die Arbeit wie alle ihre Kollegen im Staat Bahia am vergangenen Donnerstag niedergelegt.

Während sich die anderen Bauarbeiter weiter im Ausstand befinden, traten die Stadionbauer nun vom Streik zurück.

Damit soll nach Gewerkschaftsangaben die Chance gewahrt werden, Austragungsort des Confederations-Cups im kommenden Jahr zu werden. Die FIFA entscheidet im Juni, ob Salvador und Recife zu den vier bereits feststehenden Städten stoßen.

WM-Qualifikation in Europa: Der Spielplan

Das könnte Sie auch interessieren
Im Maracana fand das Finale der Weltmeisterschaft 2014 statt

Firma gesteht illegale Absprachen bei Stadionbauten

Deutschland holte am Ende den Pokal

Eine Milliarde sahen WM-Finale 2014

Carlos Alberto Parreira (l.) hat in einem Interview in Brasilien für einen Skandal gesorgt

Deutsches 7:1 wie Terroranschläge vom 11. September


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.