Mittwoch, 28.03.2012

Teixeira-Nachfolger in Zürich dabei

Blatter bei erstem OK-Treffen optimistisch

Gut 26 Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat das Organisationskomitee des Weltverbands FIFA die Arbeit aufgenommen. FIFA-Präsident Joseph Blatter, der das Meeting am Mittwoch in Zürich eröffnete, blickte optimistisch in die Zukunft.

"Wird schon schiefgehen": Blatter rechnet mit einer außergewöhnlichen WM
© Getty
"Wird schon schiefgehen": Blatter rechnet mit einer außergewöhnlichen WM

"Nach der Zusicherung durch Präsidentin Dilma Rousseff und der brasilianischen Regierung, dass alle Garantien erfüllt werden, sind wir zuversichtlich, dass Brasilien trotz der Vielzahl an Aufgaben eine außergewöhnliche WM 2014 veranstalten wird", sagte Blatter. Man habe zum ersten Mal eine umfassende Analyse aller Vorbereitungen erhalten, sagte der Komitee-Vorsitzende Nicolas Leoz.

An dem Treffen nahmen auch das neue FIFA-Exekutivkomitee-Mitglied Marco Polo del Nero und der neue Vorsitzende des lokalen OK, Jose Maria Marin, teil. Sie hatten die Posten von dem umstrittenen Ricardo Teixeira übernommen, der vor zwei Wochen von seinen Ämtern als brasilianischer Verbandschef und OK-Vorsitzender zurückgetreten war und einige Tage später auch seinen Sitz im FIFA-Exekutivkomitee aufgegeben hatte.

FIFA Ballon d'Or-Gala 2011: Die besten Bilder
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
© Getty
1/9
FIFA-Ballon-d'Or-Gala 2011 in Zürich: Gewinner Lionel Messi war allgegenwärtig. Zum dritten Mal in Folge gewann er den begehrten Preis
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas.html
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
© Getty
2/9
Neben Messi gaben sich auch andere illustre Gäste die Ehre. FIFA-Präsident Sepp Blatter flirtet mit Popstar und Pique-Freundin Shakira
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=2.html
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
© Getty
3/9
Dabei ließ es sich Shakira nicht nehmen, neben einem der Gewinner des Abends zu stehen
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=3.html
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
© Getty
4/9
Frauen-Trainer des Jahres wurde Norio Sasaki (l.). Der Weltmeister-Coach nahm den Preis sichtlich gerührt von Lothar Matthäus entgegen
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=4.html
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
© Getty
5/9
Einen Preis für sein Lebenswerk erhielt Sir Alex Ferguson (l.). Der sonst so knorrige Schotte bedankte sich vor allem bei seinem Verein
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=5.html
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
© Getty
6/9
Trainer des Jahres wurde Pep Guardiola. Er widmete den Preis seinen Kollegen, dem FC Barcelona und seinem Co-Trainer Tito Vilanova
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=6.html
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
© Getty
7/9
Größen und der vielleicht Größte aller Zeiten: Pele (3.v.l.) zwischen Messi und Neymar
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=7.html
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
© Getty
8/9
Weltfußballerin wurde Homare Sawa. Bei der WM in Deutschland führte sie ihr Team eindrucksoll zum Sieg
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=8.html
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
© Getty
9/9
Durch den Abend führten Ruud Gullit und die Britin Kay Murray
/de/sport/diashows/1201/Fussball/International/weltfussballer-wahl-2011/ballon-d-or-2011-gala-zuerich-messi-xavi-ronaldo-marta-wambach-sawa-guardiola-casillas,seite=9.html
 

Schwierigkeiten in der Vorbereitung

In den vergangenen Wochen hatte es außerdem ernsthafte Verstimmungen zwischen Brasilien und dem Weltverband gegeben, nachdem FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke den Stand der Vorbereitungen mit drastischen Worten kritisiert hatte. Blatter selbst hatte ein Entschuldigungsschreiben an die brasilianische Regierung verfassen müssen, um die Wogen wieder zu glätten. Vor zwei Wochen hatte der FIFA-Chef sich mit Rousseff in Brasilien getroffen.

Die Baumaßnahmen für die WM stocken an einigen Stellen. So ruhen unter anderem die Arbeiten am Beira-Rio-Stadion in Porto Alegre seit acht Monaten, weil finanzielle Sicherheiten fehlen.

Die WM-Qualifikation in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

Gut 26 Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat das Organisationskomitee des Weltverbands FIFA die Arbeit aufgenommen. Sepp Blatter war optimistisch.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.