WM 2010

Spanien als letztes Team in Südafrika gelandet

SID
Freitag, 11.06.2010 | 12:56 Uhr
Hoffnungsträger bei der WM: Das spanische Sturmduo Fernando Torres (l.) und David Villa
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Als letzter WM-Teilnehmer ist Europameister und Top-Favorit Spanien in Johannesburg gelandet und ins 135 Kilometer entfernte WM-Quartier in Potchefstroom eingezogen.

Der Topfavorit kam zum Schluss: Europameister Spanien ist am Freitag um 9.19 Uhr als letzter WM-Teilnehmer in Südafrika gelandet. Mit "Oberfan" Manolo an Bord erreichte die Seleccion nach zehnstündigem Flug Johannesburg und machte sich umgehend auf den Weg ins 135 Kilometer entfernte WM-Quartier in Potchefstroom.

Vor dem Abflug war das Team von Vicente Del Bosque am Madrider Flughafen von Hunderten von Fans verabschiedet worden. Der Nationaltrainer erhielt zudem mehr als eine Million Unterschriften von Fans aus 47 spanischen Städten.

Mittelfeldspieler Xavi trat angesichts der hohen Erwartungen auf die Euphoriebremse: "Wir müssen bescheiden bleiben. Ich sehe uns eher als einen von mehreren Kandidaten, weniger als Favoriten", sagte der Superstar des FC Barcelona.

Iniestas Einsatz fraglich

Der Einsatz von Xavis Klubkollegen Andres Iniesta im Auftaktspiel am Mittwoch gegen die Schweiz ist derweil weiter offen. Del Bosque kündigte eine Entscheidung bis Samstagabend an. Der Spielmacher hatte sich am Mittwoch im WM-Test gegen Polen (6:0) eine Prellung am rechten Oberschenkel zugezogen.

Definitiv in Durban dabei sein werden dagegen Kronprinz Felipe und seine Frau Letizia: Das spanische Königshaus bestätigte am Donnerstag die Reise des Paares nach Südafrika.

In den übrigen Spielen der Gruppe H trifft Spanien am 21. Juni auf Honduras und vier Tage später in Johannesburg auf Chile.

Spanien im Teamporträt: Keiner ist besser

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung